41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

World Inline Cup in Incheon: Luca Saggioratto gewinnt Rennen am Flughafen von Seoul

Überlegenes Team MMC Micro Salomon

07.06.2006

Mehr als 10.000 Starter in unterschiedlichen Klassen haben das Rennen am Flughafen von Seoul am Wochenende zu einem der weltweit größten Inline-Events gemacht. Besonders erfolgreich konnte das italienische Team MMC Micro Salomon abschließen, das auf den Plätzen eins bis vier ins Ziel kam. Bei den Damen gewann die Koreanerin Hemi Kim.

Für MMC Micro Salomon hätte es an diesem Wochenende kaum besser laufen können – Pech dagegen hatte das Team Rollerblade World. Jorge Botero und Juan Nayib Tobon hatten Probleme mit ihren Flügen von Kolumbien, so dass sie nicht teilnehmen konnten. Trotz allem ließ sich Diego Rosero davon nicht demotivieren und war auch ohne seine Teamkameraden für viele Attacken verantwortlich. Dem Salomon-Team gelang es dann etwa ein Kilometer vor dem Ziel sich in eine optimale Sprintposition zu bringen, so dass in der letzten Kurve vor dem Ziel kein anderer Teilnehmer an den vier Salomon-Fahrern vorbei konnte. In der Reihenfolge Luca Saggioratto, Max Presti, Francesco Zangarini sowie Davide Romani konnte das Salomon-Team einen äußerst erfolgreichen Tag feiern.

Als einziger deutscher Fahrer war Nico Wieduwilt vom ZEPTO Skate Team am Start, der insbesondere auf den letzten Kilometern in viele Ausreißversuche involviert war, aber ebenfalls immer wieder vom dominierenden Team Salomon zurückgeholt wurde. Für ihn reichte es schließlich – noch unbestätigter Weise – zu einem Platz unter den ersten 20.

Im Rennen der Frauen sorgten die Koreanerinnen auf den letzten Metern für eine große Überraschung. Nachdem die europäischen Teams Rollerblade, Luigino Powerslide und Smartskate Salomon die gesamte Strecke kontrolliert hatten, wurden sie auf den letzten Metern von den sehr starken Koreanerinnen attackiert und überholt. Den finalen Sprint konnte die Koreanerin Hemi Kim vor Hyosook Doo ebenfalls aus Korea für sich entscheiden. Als dritte kam Jessica Smith aus den USA ins Ziel.
 

Ergebnisse Männer:

1. Luca Saggiorato – MMCmicro Salomon – 1.03:37 Stunden
2. Massimiliano Presti – MMCmicro Salomon
3. Francesco Zangarini – MMCmicro Salomon
4. Pier Davide Romani – MMCmicro Salomon
5. Pascal Briand – Powerslide
6. Thomas Boucher – Powerslide
7. Fabio Francolini – Powerslide
8. Diego Rosero – Rollerblade
9. Raphael Pfulg – Athleticum RB
10. Baptiste Grandgirard – Rollerblade
11. Dane Lewis – Hyper


Ergebnisse Frauen:

1. Hemi Kim – Korea – 1.16:01 Stunden
2. Hyosook Doo – Korea
3. Jessica Smith – Hyper
4. Angèle Vaudan – Rollerblade
5. Youmi Lee – Korea
7. Nicole Begg - Salomon Smartskate girls


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige