41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Haile Gebrselassie startet beim 33. real,- BERLIN-MARATHON 2006

Mit Haile Gebrselassie wird in Berlin der zweite TOP-Star - nach Mizuki Noguchi (JPN) - an den Start gehen

08.06.2006

Haile Gebrselassie bei seinem Lauf beim Flora London Marathon 2006
© Victah Sailer

Haile Gebrselassie startet beim 33. real,- BERLIN-MARATHON 2006

Haile Gebrselassie wird beim 33. real,- BERLIN-MARATHON am 24. September an den Start gehen. Die Verpflichtung des äthiopischen Ausnahmeläufers, die Race-Direktor Mark Milde bekannt gab, ist die vielleicht hochkarätigste in der Geschichte des größten deutschen Marathonrennens, das zur Serie der World Marathon Majors (WMM) gehört. Und mit Haile Gebrselassie wurde inzwischen bereits der zweite Topstar für den real,- BERLIN-MARATHON verpflichtet. Am 24. September wird auch Japans Olympiasiegerin Mizuki Noguchi in Berlin an den Start gehen. Sie hatte
im vergangenen Jahr das Rennen in der Asienrekordzeit von 2:19:12 Stunden gewonnen.

Besonderer Coup

„Mit der Verpflichtung von Haile Gebrselassie ist uns sicherlich ein besonderer Coup gelungen. Wir freuen uns, dass sich mit Haile einer der besten Langstreckenläufer aller Zeiten entschieden hat, beim real,- BERLIN-MARATHON an den Start zu gehen“, sagte Mark Milde. Für den real,- BERLIN-MARATHON liegen Veranstalter SCC-RUNNING inzwischen bereits über 32.000 Anmeldungen vor.
Sobald das Limit von 40.000 Teilnehmern erreicht ist, werden keine weiteren Meldungen mehr angenommen.

20 Weltrekorde durch Haile

Über Jahre hinweg dominierte Haile Gebrselassie auf der Bahn die Langstrecken. Zweimal wurde der Äthiopier Olympiasieger über 10.000 m (1996 und 2000), viermal gewann er bei den Weltmeisterschaften die Goldmedaille über diese Strecke (1993, 1995, 1997, 1999). Insgesamt stellte der 33-Jährige in seiner Karriere bisher 20 Weltrekorde auf. Nach den Olympischen Spielen 2004, bei denen er verletzungsbedingt im 10.000-m-Finale nicht über Platz fünf hinausgekommen war, konzentrierte sich Haile Gebrselassie auf die Straßenrennen. In diesem Jahr brach er bereits zwei Weltrekorde, die allerdings noch nicht offiziell anerkannt sind:
Im Halbmarathon  lief er 58:55 Minuten und über 25 km 1:11:37 Stunden. Viermal ist Haile Gebrselassie in seinem Leben bisher Marathon gelaufen. Als 15-Jähriger lief er in Äthiopien etwa 2:48 Stunden. Sein echtes Debüt folgte erst viel später: 2002 in London wurde er mit erstklassigen 2:06:35 Stunden Dritter. Nachdem er im vergangenen Oktober in Amsterdam in der Jahresweltbestzeit von 2:06:20 Stunden gewonnen hatte, lief es im April beim London-Marathon nicht so gut. Haile Gebrselassie wurde Neunter in 2:09:05 Stunden.

Punkte sammeln für den Jackpot der WMM 

Die Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit ist das primäre Ziel beim real,- BERLIN-MARATHON. Außerdem hofft Haile Gebrselassie nach dem verpatzten Lauf in London nun in Berlin seine ersten Punkte im Rennen um den Jackpot der World Marathon Majors (WMM) zu sammeln. Bei der WMM-Serie, zu der neben Berlin auch der BAA Boston Marathon, der Flora London Marathon, der LaSalle Bank Chicago Marathon und der ING New York City Marathon gehören, sammeln die besten Marathonläufer der Welt über einen Zwei-Jahres-Zeitraum Punkte. Gewertet werden zudem auch die Marathonrennen bei Olympia und der WM. Der beste Mann und die beste Frau teilen sich am Ende ein Preisgeld von einer Million Dollar, wobei maximal vier Rennen in die Wertung kommen.


Weitere News

23.07.2014 Freie Fahrt für alle Nachwuchsskater!
20.07.2014 Noch Startplätze frei beim CRAFT Women´s Run am 2. August im Berliner Olympiapark
18.07.2014 Wichtige Hinweise zur Vattenfall City-Nacht Inlineskating
17.07.2014 „Ich sehe jetzt, wie viel Potential in mir steckt!“

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige