41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Dr 14. Jerusalemer Halbmarathon - hügelig und mit vielen Sehenswürdigkeiten

Halbmarathon und 10 Kilometer Lauf mit 2.000 Teilnehmern aus vielen Ländern

10.06.2006

Jerusalemer Halbmarathon und 10 Kilometer Lauf - der Lauf durch mehr 2000 Jahre Geschichte
© hme

Dr 14. Jerusalemer Halbmarathon - hügelig und mit vielen Sehenswürdigkeiten Dr 14. Jerusalemer Halbmarathon - hügelig und mit vielen Sehenswürdigkeiten Dr 14. Jerusalemer Halbmarathon - hügelig und mit vielen Sehenswürdigkeiten Dr 14. Jerusalemer Halbmarathon - hügelig und mit vielen Sehenswürdigkeiten

Gelaufen wird in und durch Jerusalem schon seit mehr als 2000 Jahren, allerdings noch nicht  so lange nach den Regeln der IAAF (Internationaler Leichtathletik-Verband) und AIMS (Association of International Marathon and Road Races).

Der Jerusalemer Halbmarathon fand in diesem Jahr zum 14. Mal statt. Dieser Lauf war zunächst auch ein Marathon, dann, durch die Intifada, wechselte man zum Halbmarathon und zu einem 10 Kilometer Lauf, inzwischen überlegt man wieder, durch die steigenden Teilnehmerzahlen, zum Marathon zurückzukehren.

Bisher 1.700 Teilnehmer  - jetzt schon 2000

Der Jerusalem Halbmarathon und 10 km Lauf hatte bisher  eine durchschnittliche Beteiligung von etwa 1.700 Läufern, hauptsächlich sind es Läufer aus Israel.
Eine Laufkultur gibt es in Israel schon lange, der Tiberias Marathon am See Genezareth – jeweils Anfang Januar - ist schon seit langem Mitglied bei AIMS, das Rennen am Toten Meer (tiefster Punkt der Welt) vom Kibbutz En Gedi ist nicht weniger bekannt. 

Die Organisatoren von Jerusalem sind daran interessiert, ihren Halbmarathon einer größeren internationalen Beteiligung zu öffnen – als auch national das Laufen in Israel weiter zu popularisieren. Die Werbeaktivitäten zahlten sich aus, in diesem Jahr hatten viele internationale Reisebüros Jerusalem auf  ihrer  Angebotspalette.

2000 Jahre Geschichte

Für Lauftouristen ist Jerusalem die erste Adresse: Mehr als 2000 Jahre Geschichte gilt es auf sich einwirken zu lassen: Der Ölberg mit dem Garten Gethsemane, die Altstadt, der Tempelberg mit dem Felsendom, der El-Aksa-Moschee, die Westmauer – „die Klagemauer“ - , die Grabeskirche, die Via Dolorosa, das Israel-Museum, Yad Vashem ... man muß sich Zeit nehmen für eine Besichtigung und Aufarbeitung der Geschichte.

Start und Ziel für den 14. Jerusalem Halbmarathon ist das Givaat Stadion der „Hebrew University“.
Der Halbmarathon startete um 9.00 Uhr.

Hügelig und viele Sehenswürdigkeiten

Die Temperaturen am Montag, dem 3. April waren beim Start angenehm, obwohl feucht, die Strecken waren hügelig und von touristischen Sehenswürdigkeiten flankiert, dem Kreuzritter Kloster, der Knesseth dem Israel Museum mit dem Schrein des Buches und vielen Regierungsgebäuden. Durchlaufen wurde auch ein weitläufiger Park, der gut abgesperrt war.
Die 10 km Runde und der Halbmarathon waren eindeutig farbig voneinander auf dem Asphalt markiert.  

2.000 Teilnehmer aus vielen Ländern, darunter viele aus Holland, Spanien, Frankreich, England, Deutschland und den USA liefen entlang der  touristisch interessanten Strecke.
Ein Überraschung

In diesem Jahr gab es einige Überraschungen. Nach einigen Jahren der totalen Dominanz der ersten drei Männer, gab es jetzt  neue Sieger.
Bei den Frauen belegte Nilly Avramsky wie in den vergangenen Jahren den ersten Platz.

Die Attraktion in diesem Jahr war Mr. Fish, der 93-jährige Läufer nahm am 10 Kilometer Lauf teil. Er bekam große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit, denn einige Tage früher erhielt eine Mannschaft von Senioren bei den allgemeinen Wahlen 8 Sitze.

Die Pasta-Party erhält immer sehr viel  Lob, denn sie ist bekannt für ihre Vielfältigkeit und ihren  Schlemmer-Stil mit handgemachtem Brot, frischen Kräutern u.s.w. Auch die Behandlung der Läufer nach dem Ziel ist schon bekannt, das ist aber auch angemessen, denn die Laufstrecke in Jerusalem verlangt den Teilnehmern doch einiges ab

See you next year on March 19, 2007

Results – April 3, 2006
Men

1/  Daragan                       Teddessa                01:09:30
2/  Desstao                        Svanach                 01:09:43
3/  Alterman                      Ran                       01:11:32
4/  Baykadi                       Eli                         01:13:12
5/  Atly                             Hervee                  01:14:20.
6/  Paloro                         Elmiiyahoo            01:15:14
7/  Meyer                         Marc                     01:19:57
8/  Levy                           Itsik                       01:20:34
9/  Montilyo                    Menahem              01:21:35
10/ Zargari                      Chaim                   01:22:13

Women
1/  Avramski                    Nilly                     01:22:02
2/  Behmend                    Svetlanna              01:22:37  
3/  Blau                            Orna                     01:26:54
4/  Zamir                          Rona                    01:41:52
5/  Goldshtien                  Miriam                01:42:18
6/  Morgenstern               Ornit                    01:42:18
7/  Fair                             Katherine             01:48:07
8/  Neeman                      Tzofnat                01:51:31
9/  Yirmiyahoo                Maya                   01:55:31
10/ Ben-Yitshak              Neomi                 01:59:38

 


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige