41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Beeindruckender Sieg von Roger Schneider beim World Inline Cup in Sursee

12.06.2006

© Iguna Think Tank Ag

Roger Schneider hat im schweizerischen Sursee das siebte Weltcup-Rennen der Saison gewonnen, das am vergangenen Wochenende im Rahmen des Swiss Inline Cup ausgetragen wurde. Dem Züricher Fahrer gelang es acht Kilometer vor dem Ziel, sich von dem Feld loszureißen und die Ziellinie mit 37 Sekunden Vorsprung zu überqueren.

Das Herren-Rennen war von Beginn an von Attacken geprägt. Der erfolgreichste Ausreißversuch erfolgte nach etwa einer halben Stunde Rennzeit, als sich acht Skater absetzen konnten. Mit dabei Diego Rosero (Rollerblade World), Pascal Briand (Powerslide), Luca Saggiorato (Saab Salomon), Roger Schneider (Athleticum Rollerblade), Ben Alchin (Inline Center), Nicolas Iten (Fila), Matthieu Grandgirard (Inline Center World) und ein weiterer Läufer. Jedoch wurde diese Gruppe gnadenlos vom Feld gejagt. Am Ende konnte sich Schneider nochmals von dieser Führungsgruppe absetzen und fuhr damit den ersten Erfolg für die Schweiz bei einem Worldcuprennen für das Athleticum-Rollerblade-Team in diesem Jahr ein. Zweiter wurde Diego Rosero, der erst mehr als 37 Sekunden später über die Ziellinie kam. Platz drei ging an Nicolas Iten. Bester Deutscher wurde Toni Deubner (Intersport-Micro) auf Platz 28, er kam innerhalb des Hauptfeldes von 60 Fahrern ins Ziel, die alle innerhalb von 10 Sekunden über die Ziellinie fuhren.

Bei den Damen siegte einmal mehr die Französin Angéle Vaudan (Rollerblade World Team), die bereits in Bern und Basel ganz oben auf dem Siegertreppchen stand. Ihre deutsche Teamkameradin Michaela Neuling erreichte das Ziel auf Platz 18. Auf den Plätzen zwei und drei kamen die Italienerin Laura Lomardo (Luigino Powerslide) und die Spanierin Sandra Gomez (Alessi Powerslide) ins Ziel.


Ergebnisse: Sursee. Swiss Inline Cup (7. Weltcup-Rennen)
Männer (42 km):
1. Roger Schneider (Sz) 1:02:31,12 Stunden
2. Diego Rosero (Kol) 37,14 zurück
3. Nicolas Iten (Sz) 39,06

Frauen (42 km):
1. Angéle Vaudan (Fr) 1:14:42,02 Stunden
2. Laura Lombardo (It) 0,48 zurück
3. Sandra Gomez (Sp) 0,52


Weitere News

23.04.2014 Am 25. April ist Anmeldeschluss für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige