41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

WMM-Rennen von Boston und New York richten US-Olympiaauscheidung im Marathon aus

25.06.2006

New York und Boston werden im Blickpunkt stehen, wenn es um die US-Startplätze beim olympischen Marathon 2008 geht. Die US-amerikanischen Marathon-Olympia-Ausscheidungen 2008 werden von zwei weltweit angesehenen Marathonorganisatoren ausgerichtet. USA Track & Field hat die Ausscheidungen der Frauen 2008 der Boston Athletic Association zugesprochen und die der Männer den New York Road Runners.

„Die erfolgreichen Bewerbungen der B.A.A. und der NYRR um die Ausrichtung der US-amerikanischen olympischen Marathon-Ausscheidungen 2008 bieten die Gelegenheit, eine bereits bestehende professionelle Kooperation weiterzuführen und zu etablieren“, sagte USATF-Chef Craig A. Masback. „Durch die gemeinsame Zusammenarbeit verschaffen wir dem Sport und unseren Athleten eine höhere öffentliche Präsenz. Beide Städte werden Weltklasse-Events veranstalten, wenn unsere Athleten versuchen, ihre olympischen Träume zu erreichen. Die Rennen werden Zuschauer freundlich angelegt und somit ansprechender sein.“ 

Die Frauen machen sich auf den Weg nach Beantown

Die B.A.A. wird das Frauenrennen am Sonntag, den 20. April 2008 ausrichten, dem Tag vor dem 112. Boston-Marathon. Die olympischen Ausscheidungsrennen starten und enden an der traditionellen Ziellinie des Boston-Marathons an der Boylston Street. Der Kurs wird durch den historischen Teil Bostons führen und in einer Runde vorbeiführen am Boston Public Garden, dem Boston Common, dem State House und dem Beacon Hill.

Außerdem wird der Kurs vier Runden umfassen, die jeweils etwa sechs Meilen lang sind und die Commonwealth Avenue hinunter führen werden. Dabei überqueren die Läufer auf der Massachusetts Avenue Brücke den Charles River nach Cambridge hinein, wobei sie erst gen Osten laufen und dann gen Westen über den Memorial Drive. Die Läufer kehren dann von jeder der mittleren Hauptrunden über die Massachusetts Avenue zurück.

„Nichts hat in unserer Sportart einen solch hohen Stellenwert wie der Boston-Marathon und das Patriots' Day-Wochenende“, sagte Guy Morse, der Executive Director der Boston Athletic Association. „Die B.A.A. sowie die gesamte Bostoner Laufgemeinschaft sind sehr glücklich und erfreut darüber, auserwählt worden zu sein, die besten Marathonläuferinnen der USA auf ihrer olympischen Jagd willkommen zu heißen. Wie auch die gesamte Stadt selbst hat die B.A.A. daran gearbeitet, den Kurs zu gestalten und wird sich bemühen, die nächsten olympischen Ausscheidungen zu einem einmaligen Erlebnis für Boston zu machen. Dies ist ein Kurs, der mitten durch die Innenstadt führt, deren Name bereits ein Synonym fürs Laufen geworden ist.“

Die  Männer rennen in Big Apple

New York Road Runners (NYRR) ist die Organisation, die hinter dem größten Marathon der Welt steht. Sie ist der führende Vertreter des amerikanischen Langstreckenlaufsports und der Organisator von diversen Laufveranstaltungen in New Yorks Central Park das ganze Jahr über. NYRR bewarb sich erfolgreich um die Ausrichtung der olympischen Ausscheidungen der Männer am Wochenende um den 2. November 2007. Der Kurs wird aller Voraussicht nach ein Rundkurs im Central Park sein, der in der Nähe der Tavern on the Green starten und enden wird. Es wird der gleiche Rundkurs sein, der auch bei den ebenfalls von den NYRR ausgerichteten USA 8 km-Meisterschaften von 2002 bis 2004 gelaufen wurde, nur diesmal in umgekehrter Richtung. Die Athleten werden diesen Kurs fünfmal durchlaufen, der dann durch eine zusätzliche Strecke erweitert wird, um auf die Marathondistanz von 42,195 Km zu kommen.

„Wir fühlen uns geehrt, dass wir als Ausrichter der US-amerikanischen Olympia-Ausscheidungen 2008 der Männer auserwählt worden sind“, sagte Mary Wittenberg, Präsidentin der New York Road Runners. „Bei den Olympischen Spielen 2004  in Athen sind wir in eine neue Phase des amerikanischen Marathonlaufes eingetreten. Und während wir weiter auf dieser Grundlage aufbauen, freuen wir uns darauf, unsere amerikanischen Superstars auf der ultimativen Bühne – New York City – krönen zu können.“

Beträchtliche Preisgelder

Bei beiden Veranstaltungen werden US $ 250,000 an Preisgeldern zusätzlich zu den Reise- und Übernachtungskosten an die Athleten ausgezahlt, die sich mit dem A-Standard für die olympischen Ausscheidungen qualifizieren. Frauen müssen hierfür unter 2:39:00 laufen, Männer unter 2:20:00. Im Jahr 2004 haben 24 Frauen und 14 Männer diesen Standard erreicht. Im gleichen Jahr haben insgesamt 120 Frauen und 85 Männer an den jeweiligen olympischen Ausscheidungsrennen teilgenommen.


Weitere News

20.08.2014 MY JOURNEY – „Motivation fürs ganze Jahr, selbst laufen zu gehen“
18.08.2014 MY JOURNEY - "Danach ging nichts mehr. Mir hing die Zunge raus."
15.08.2014 Gemeinsam sind wir stärker
12.08.2014 Letzte Chance: Begrenztes Startplatzkontingent für Läufer für den 41. BMW BERLIN-MARATHON 2014

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige