42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Gete Wami gewinnt Great Women Run in Sunderland

27.06.2006

Artikel des Running News Network - runnn.com

Die Äthiopierin Gete Wami sorgte für das Highlight des vergangenen Wochenendes im internationalen Straßenlauf. Die 31-jährige 10.000-m-Weltmeisterin von 1999 gewann den Great Women Run in Sunderland. Im Heimatland der Engländerin Paula Radcliffe, die sie auf der Bahn mehrfach bezwang, die ihr aber im Marathon noch weit voraus ist, siegte die Äthiopierin über 10 km in 33:43 Minuten vor der Portugiesin Analiasa Rosa (33:53) und ihrer Landsfrau Elfenesh Alemu (33:58). Während Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe verletzungsbedingt nach wie vor pausieren muss, lief Liz Yelling (England) in 34:04 Minuten auf Platz vier.

Bei kühlen und nassen Wetterbedingungen zog Gete Wami auf einer schweren Strecke am Ende des Rennens davon und sicherte sich souverän den Sieg. „Es war ein hartes Rennen, und es ist schön, hier gewonnen zu haben“, erklärte die Äthiopierin, die am 24. September beim Berlin-Marathon starten möchte. Ihre derzeitige Marathon-Bestzeit steht bei hochklassigen 2:22:20 Stunden, die sie gleich bei ihrem Debüt 2002 in Amsterdam gelaufen war. Nur Paula Radcliffe war bei ihrer Marathon-Premiere schneller als Gete Wami.

Deena Kastor läuft in New York

Währenddessen gab Deena Kastor, die US-Marathon-Rekordhalterin und Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spiele in Athen 2004, ihren Start beim ING New York City-Marathon 2006 bekannt. Das Rennen findet am 5. November statt. „Der New York- und der Chicago-Marathon sind zwei der besten Marathonläufe der Welt und Teil der fünf World Marathon Majors”, sagte die 33-jährige Deena Kastor. „Es war eine sehr schwierige Entscheidung für mich zwischen diesen beiden. Der Grund beim ING New York City-Marathon zu laufen ist, dass ich beim LaSalle Bank Chicago-Marathon im letzten Jahr schon gewonnen habe und ich nun unbedingt New York gewinnen möchte.“

Ihre Zusage kam nach langen Spekulationen darüber, wo Deena Kastor nach ihrem Rekordlauf beim Flora London-Marathon 2006 an den Start gehen würde. Kastors Sieg in 2:19:36, einem amerikanischen Rekord, machte sie zur achten Frau in der Marathon-Geschichte, die die 2:20-Barriere durchbrach und zur viertschnellsten Frau aller Zeiten. 2005 hatte sie den LaSalle Bank Chicago-Marathon in 2:21:25 Stunden gewonnen.

Marathon-Olympia-Ausscheidungen in Boston und New York

New York und Boston werden im Blickpunkt stehen, wenn es um die US-Startplätze beim olympischen Marathon 2008 geht. Die US-amerikanischen Marathon-Olympia-Ausscheidungen 2008 werden von zwei weltweit angesehenen Marathonorganisatoren ausgerichtet. USA Track & Field hat die Ausscheidungen der Frauen 2008 der Boston Athletic Association zugesprochen und die der Männer den New York Road Runners.

„Die erfolgreichen Bewerbungen der B.A.A. und der NYRR um die Ausrichtung der US-amerikanischen olympischen Marathon-Ausscheidungen 2008 bieten die Gelegenheit, eine bereits bestehende professionelle Kooperation weiterzuführen und zu etablieren“, sagte USATF-Chef Craig A. Masback. „Durch die gemeinsame Zusammenarbeit verschaffen wir dem Sport und unseren Athleten eine höhere öffentliche Präsenz. Beide Städte werden Weltklasse-Events veranstalten, wenn unsere Athleten versuchen, ihre olympischen Träume zu erreichen. Die Rennen werden Zuschauer freundlich angelegt und somit ansprechender sein.“

Die B.A.A. wird das Frauenrennen am Sonntag, den 20. April 2008 ausrichten, dem Tag vor dem 112. Boston-Marathon. Die olympischen Ausscheidungsrennen starten und enden an der traditionellen Ziellinie des Boston-Marathons an der Boylston Street. Der Kurs wird durch den historischen Teil Bostons führen und in einer Runde vorbeiführen am Boston Public Garden, dem Boston Common, dem State House und dem Beacon Hill.

Die New York Road Runners (NYRR) bewarben sich erfolgreich um die Ausrichtung der olympischen Ausscheidungen der Männer am Wochenende um den 2. November 2007. Der Kurs wird aller Voraussicht nach ein Rundkurs im Central Park sein, der in der Nähe der Tavern on the Green starten und enden wird. Es wird der gleiche Rundkurs sein, der auch bei den ebenfalls von den NYRR ausgerichteten USA 8 km-Meisterschaften von 2002 bis 2004 gelaufen wurde, nur diesmal in umgekehrter Richtung. Die Athleten werden diesen Kurs fünfmal durchlaufen, der dann durch eine zusätzliche Strecke erweitert wird, um auf die Marathondistanz von 42,195 Km zu kommen.


Weitere News

16.10.2014 BMW BERLIN-MARATHON 2015: Die Registrierung zum Anmeldeverfahren dauert vom 18. Oktober bis 2. November 2014
10.10.2014 Abbott wird Titelsponsor der World Marathon Majors
10.10.2014 Am Sonntag ist Anmeldeschluss für die Cross Days am 25./26. Oktober
01.10.2014 BMW BERLIN-MARATHON 2015: Die Registrierung beginnt am 18. Oktober

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige