42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Yann Guyader gewinnt den World Inline Cup im Engadin mit neuem Streckenrekord

27.06.2006

Yann Guyader gewinnt den World Inline Cup im Engadin mit neuem Streckenrekord

Mit einem sensationellen Streckenrekord hat der Franzose Yann Guyader das Inline-Weltcuprennen (24. Juni 06) im Engadin gewonnen. Guyader benötigte lediglich 51:13,71 Minuten für das Rennen über die Marathondistanz und unterbot den Streckenrekord aus dem Jahr 1999 um fast zweieinhalb Minuten. Mit einem siebenten Platz durch Jan van Loon feierte auch das deutsche ZEPTO Skate Team einen großen Erfolg.

Das Rennen von Maloja nach S-chanf im schweizerischen Engadin gilt als eines der absoluten Highlights im World Inline Cup. Gestartet wird in Maloja, weiter geht es durch St. Moritz. Auf der Abfahrt in der Charnadüra werden weit über 80 km/h erreicht. Danach folgt der Aufstieg nach Pontresina und nach einem U-Turn geht es weiter bis ins Ziel in S-chanf.

Bereits nach fünf Kilometern konnte sich eine achtköpfige Fluchtgruppe vom Feld absetzen. Diese Fahrer profitierten von starkem Rückenwind und fuhren ein konstant hohes Tempo während des Rennens. Sie hatten am Ende einen Vorsprung von über 50 Sekunden auf die nächste Gruppe. Mit in dieser Gruppe fuhr auch Jan van Loon vom ZEPTO Skate Team ein hervorragendes Rennen und erreichte auf Rang 7 das Ziel. Yann Guyader gewann das Rennen in dem neuen Streckenrekord von 51:13,57 Minuten, das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 49,20 km/h.

Bei den Frauen holte sich die erst 18-jährige Neuseeländerin Nicole Begg ihren ersten großen Sieg. Die Weltnummer drei distanzierte die Spanierin Sandra Gomez um eine Rollenbreite, die Französin Nathalie Barbotin wurde Dritte.


Ergebnisse (Engadin, SUI):

Damen:
1. Gomez, Sandra (E), Alessi Powerslide 57.58,07 Minuten
2. Begg, Nicole (NZL), Salomon Smartskates 57.58,10
3. Barbotin, Nathalie (F), Salomon Smartskates 57.58,24
4. Turchiarelli, Giovanna (I), Alessi Powerslide 57.58,26
5. Llorens, Tamara (ARG), Rollerblade World 57.58,29
6. Gloor, Nadine (CH), Athleticum Rollerblade In 57.58,31
7. Ponzetti, Cinzia (I), Cristalp Ladies 57.58,41 
8. Mailard, Anne-Claire (CH), Inline St. Gallen Speed 58.00,10
9. Kuhn, India (CH), Athleticum Rollerblade In 59.14,25
10. Vaudan, Angèle (F), Rollerblade World 59.16,90

Herren:

1. Yann, Guyader (F), 51.13,71 Minuten
2. Briand, Pascal (F), Powerslide Racing 51.13,85
3. Presti, Massimiliano (I), MMC Micro Salomon 51.13,95
4. Gloor, Alain, Athleticum Rollerblade In 51.14,06
5. Finster, Daniel (AUS), World Inlinecenter Intern 51.14,22
6. Kay, Reyon (NZL), World Inlinecenter Model 51.14,59
7. van Loon, Jan (NL), Zepto Skate Team 51.14,91
8. Arlidge, Scott (NZL), Athleticum Rollerblade In 51.15,13
9. Presti, Luca (I), MMC Micro Salomon 52.26,29
10. Dobbin, Shane (NZL), Rollerblade World 52.26,41


Weitere News

23.10.2014 Videonews: Wie der Wilde Westen der Cross Days entsteht
21.10.2014 Vattenfall BERLINER HALBMARATHON 2015: Bereits 20.000 Startplätze belegt
16.10.2014 BMW BERLIN-MARATHON 2015: Die Registrierung zum Anmeldeverfahren dauert vom 18. Oktober bis 2. November 2014
10.10.2014 Abbott wird Titelsponsor der World Marathon Majors

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige