41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Tergat und Prokopcuka zurück für die Titelverteidigung beim ING New York City Marathon 2006

21.07.2006

Paul Tergat bei der wohl knappesten Zielankunft in der Geschichte des Marathons beim letzten ING New York City-Marathon.
© Victah Sailer

Die Titelverteidiger des ING New York City Marathons, Paul Tergat (Kenia), der den Sieg in New York letztes Jahr im engsten Endspurt der Laufsportgeschichte errang, sowie die Überraschungssiegerin Jelena Prokopcuka (Ukraine) werden auch in diesem Jahr am Sonntag, den 5. November wieder an den Start gehen. Dies wurde heute offiziell vom Präsident der New York Road Runners sowie von der Geschäftsführerin und Race-Direktorin Mary Wittenberg bei einer speziell anberaumten Pressekonferenz imVorfeld der IAAF Golden League Golden Gala verkündet. Tergat gesellte sich zu Wittenberg, während Prokopcuka derzeit noch in der Schweiz trainiert und leider nicht anwesend sein konnte.

 

Bei seinem ING New York City Marathon-Debüt im letzten Jahr besiegte Tergat den damaligen Favoriten Hendrick Ramaala aus Südafrika mit nur einer Sekunde Vorsprung in einer Zeit von 2:09:30 Stunden.

 
„An diesen Sieg von Paul letztes Jahr wird man sich noch Jahre erinnern, und sein Name wird für immer einen Platz in der reichen Geschichte und Tradition des ING New York City Marathons haben“, sagte Wittenberg. „Er kommt nun mit der Last von hohen Erwartungen an den Start zurück und wird einer auserwählten Gruppe von ehemaligen Siegern beitreten.”

 
Der 37-jährige Tergat wird versuchen, der erste Läufer seit John Kagwe (Kenia) zu werden, der zweimal in Folge gewinnt. Kagwe gelang dies in den Jahren 1997 und 1998. Er wäre damit auch einer von insgesamt nur fünf Läufern, u.a. Alberto Salazar und Bill Rodgers, die zwei oder sogar mehr New York Marathons in Folge gewonnen haben.

 
Tergat, der 2003 in Berlin den Marathon-Rekord von 2:04:55 Stunden aufstellte, kehrt nach einem vierten Platz in 59:42 Minuten beim Halbmarathon im vergangenen März in Lissabon nach New York zurück. Auch beim Flora London Marathon im April galt er als einer der Favoriten, musste den Start jedoch eine Woche vor dem Rennen aufgrund einer Wadenverletzung absagen.

 
„Ich war wahrscheinlich in der besten Form meines Lebens, als ich beim Flora London Marathon nur ein paar Tage vor dem Rennen absagen musste, und ich war mir auch nicht sicher, ob ich schon wieder fit sein würde, in New York anzutreten. Aber nach einer schwierigen Zeit nach London fühle ich mich nun 100 Prozent fit und freue mich, nach New York zurück zu gehen und den Titel zu verteidigen“, sagte Tergat, der damit zum ersten Mal in diesem Jahr bei einem World Marathon Majors-Event an den Start gehen wird.

 
Die 29-jährige Prokopcuka ließ die Kenianerin Susan Chepkemei auf den letzten 500 Metern hinter sich und gewann den ING New York City Marathon 2005 in 2:24:41 Stunden. Auch in diesem Jahr war sie bisher sehr erfolgreich und wurde beim Boston Marathon im April in 2:23:48 Stunden Zweite. Damit liegt sie in der World Marathon Majors Serien-Rangliste auf Platz drei, hinter Deena Kastor und Rita Jeptoo. Darüber hinaus siegte sie in zwei 10-km-Rennen: dem BUPA Great Edinburgh Run (32:25) und dem BUPA Great Manchester Run (31:33). Beim Circle of Friends New York Mini-10-km-Lauf, einer Veranstaltung der New York Road Runners, wurde sie im Juni in 31:34 Minuten Zweite.

 
„Ich freue mich riesig darauf, erneut zu versuchen, in New York zu gewinnen“, sagte Prokopcuka. „Ich habe großen Respekt vor meinen Mitstreiterinnen, aber ich habe keine Angst, weil ich mich stark genug fühle, jeden auf der Strecke des ING New York City Marathons zu schlagen.“ Prokopcuka wird sich der amerikanischen Rekordhalterin und Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Deena Kastor stellen müssen, die am 19. Juni ihre Teilnahme an dem diesjährigen Rennen verkündet hatte.

 

„Nach den spannenden Endpurts im letzten Jahr freuen wir uns sehr, dass wir beide Titelverteidiger wieder begrüßen können, und freuen uns auf weitere unvergessliche Momente auf der größten Laufbühne der Welt, dem ING New York City Marathon“, sagte Wittenberg.  

 

Tergat, Prokopcuka, Kastor sowie der amerikanische Olympiateilnehmer Dathan Ritzenhein, der zum ersten Mal bei einem Marathon mitlaufen wird, sind die ersten Athleten, deren Teilnahme am ING New York City Marathon 2006 offiziell angekündigt wurde. Der ING New York City Marathon ist eines von fünf Laufevents der World Marathon Majors Serie, bei der die Marathon-Topläufer an den Start gehen und bei der US$ 1 Mio. an Preisgeldern ausgeschüttet werden. Zur WMM-Serie gehören ebenso der Boston Marathon, der Flora London Marathon, der real,- Berlin Marathon sowie der LaSalle Bank Chicago Marathon.  

 

Weitere News

17.09.2014 Die App zum BMW BERLIN-MARATHON 2014
16.09.2014 In der letzten Woche vor dem Marathon Trainingsfehler vermeiden
15.09.2014 Kostenlose Trainingskurse mit Jorge Botero
14.09.2014 MY JOURNEY - Laufen für kleine Träume

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige