41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Olympia-Zweite Catherine Ndereba läuft ING New York City-Marathon

16.08.2006

Die zweitschnellste Marathonläuferin der Welt Catherine Ndereba, Weltmeisterin 2003 und Olympia-Zweite 2004, wird zum dritten Mal beim ING New York City-Marathon am 5. November 2006 mitlaufen. Dies teilte die Race-Direktorin des ING New York City-Marathons sowie Präsidentin der New York Road Runners, Mary Wittenberg, mit. Ziel der Kenianerin Ndereba wird es sein, das erste Mal in New York zu gewinnen, nachdem sie 1999 und 2003 jeweils Zweite wurde.

 
„Catherine ist wahrscheinlich die am meisten gefürchtete Läuferin bei den Frauen“, sagte Wittenberg zu dem Rennen in New York. „Sie war zeitweilig Weltrekordhalterin, ist Olympia- und WM-Medaillengewinnerin, viermalige Boston-Siegerin und zweimalige Gewinnerin in Chicago. Keine unserer Top-Läuferinnen hat sie in einem Marathon schlagen können. Das kann keine andere Läuferin von sich behaupten.“

 
Ndereba (34) hat sechs Siege bei zwei Rennen der World Marathon Majors-Serie errungen. Sie gewann den BAA Boston Marathon viermal (2000, 2001, 2004, 2005) und den LaSalle Bank Chicago Marathon zweimal (2000, 2001). Mit ihrer Zeit von 2:18:47 in Chicago 2001 wurde sie die erste Frau, die die 2:19-Stunden-Marke brach, und nach wie vor ist sie die zweitschnellste Marathonläuferin aller Zeiten nach der Britin Paula Radcliffe (2:15:25). Ndereba war die erste Afrikanerin, die den Marathon bei der IAAF-Weltmeisterschaft 2003 gewann und sich 2005 die Silbermedaille sicherte. 2004 gewann sie die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Athen hinter der Japanerin Mizuki Noguchi. Die Bronzemedaillengewinnerin dieses Rennens, die amerikanische Marathon-Rekordhalterin Deena Kastor, sowie die Siegerin des letzten Jahres, Jelena Prokopcuka aus Littauen, werden ebenfalls beim ING New York City Marathon 2006 mitlaufen.

 
„Es bedeutet mir viel, beim ING New York City Marathon dabei zu sein”, sagte Ndereba. „Ich wurde dort zweimal Zweite und habe bisher noch nicht gewonnen. Wenn ich also dieses Jahr gewinnen sollte, erreiche ich eines meiner großen Ziele und sammele weitere Erfolge.“

 
Bei ihrem Debüt beim ING New York City-Marathon 1999 war Ndereba eine Zeit von 2:27:34 gelaufen und damit Zweite hinter Adriana Fernandez aus Mexiko (2:25:06) geworden. Vier Jahre später kehrte Ndereba nach New York zurück und wurde wieder Zweite, dieses Mal hinter Landsfrau Margaret Okayo. Okayos Zeit von 2:22:31 ist noch immer der Streckenrekord beim ING New York City-Marathon. Nderebas Zeit von 2:23:03 ist nach wie vor die zweitschnellste Zeit bei den Frauen in der Geschichte des Rennens.

 


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige