41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Bunter Pressedienst

20.09.2006

Liebe Kollegen, anbei erhalten Sie Informationen und Anregungen für verschiedene Hintergrund-Geschichten rund um den 33. real,- BERLIN-MARATHON.

Dieser Presseservice beinhaltet die folgenden Themen:

  1. TV-Übertragung im Ersten und im rbb

  2. Laufen hält fit – die ältesten als Vorbild

  3. Die Altersstruktur beim real,- BERLIN-MARATHON

  4. Fünfmal Weltrekord beim real,- BERLIN-MARATHON

  5. Die Strecke – fast alles beim Alten

  6. Die BERLIN VITAL in den Messehallen

  7. smart unterstützt real,- BERLIN-MARATHON

 

Mit freundlichen Grüßen,

real,- BERLIN-MARATHON Media-Team

 

1. Für zu Hause: real,- BERLIN-MARATHON live im ERSTEN und im rbb

Man muss weder mitlaufen noch am Straßenrand die tausenden Läufer anfeuern – wer nicht in Berlin ist oder aus anderen Gründen nicht an die Strecke kann, kann sich auch gemütlich beim Sonntagsfrühstück das größte Laufspektakel in Deutschland, den real,- BERLIN-MARATHON, live im Fernsehen anschauen. Mit der Übertragung beginnen wird das ERSTE, das sich um 8.30 Uhr mit der „Sportschau-live“ aus der Berliner Hauptstadt melden wird. Bis um 11.30 Uhr gibt das ERSTE Eindrücke von der 42,195 km langen Strecke und verfolgt die schnellsten mit ins Ziel. Ab 11.30 Uhr übernimmt dann nahtlos das rbb-Fernsehen. Im „Sportplatz extra“ wird das Augenmerk vor allen auf die vielen tausend Freizeitläufer gelegt. Mit vielen Hintergrundberichten und Streckenreportagen werden die vielen ,wahren’ Siegern gehuldigt.

 

2. Laufen hält fit – die ältesten als Vorbild 

Den ‚Altersrekord’ beim 33. real,- BERLIN-MARATHON hält in diesem Jahr nicht Egon Bethge. Der 83-jährige Egon Bethke, der am 1. April 1923 geboren wurde, ist oft der älteste Teilnehmer unter den zehntausenden Läufern. In diesem Jahr wird er von Gilbert Lions, Jahrgang 1921, aus Fontenay, Frankreich, übertroffen. Die älteste Frau beim real,- BERLIN-MARATHON ist Ruth Helfenstein. Sie kommt aus Muttenz und wurde am 15.09.1931 geboren.

Aber auch die Inline-Skater stehen in punkto Alter den Läufern kaum nach. Eva Cambert aus Göteborg skatet mit 67 Jahren, während der aus Schweden kommende Göran Magnusson sogar noch als 82-Jähriger beim real,- BERLIN-MARATHON mitskatet.

 

3. Die Altersstruktur beim real,- BERLIN-MARATHON 

Die jungen Wilden halten sich beim Marathonlauf noch zurück. Die Altersstruktur beim real,- BERLIN-MARATHON zeigt, dass vor allem die mittlere Altersstufe in der Mehrheit vertreten ist. Auf dem Zenit des Lebens suchen viele noch einmal eine Herausforderung oder sind aus früheren Jahren weiter mit Spaß dabei.

Alter am Wettkampftag

Total

Männer

Frauen

 

 

 

 

18 - 19

198

164

34

20 - 29

4.531

3.240

1.291

30 - 39

11.883

9.290

2.593

40 - 49

14.415

11.458

2.957

50 - 59

5.623

4.781

842

60 - 69

1.265

1.142

123

70 - 79

113

106

7

80 - 89

2

2

0

Hinweis: Nicht alle Läufer haben bei der Anmeldung ihr Alter angegeben, so dass hier nicht alle Meldungen entsprechend registriert wurden.

 

4. Fünfmal Weltrekord beim real,- BERLIN-MARATHON 

1977, drei Jahre nach der Gründung des BERLIN-MARATHON, fiel der erste Weltrekord. Die Wuppertalerin Christa Vahlensieck stellte einen für die damalige Zeit neuen Weltrekord in 2:34:48 Stunden auf. Elf Jahre später, 1998, war der nächste Weltrekord fällig. Diesmal bei den Männern. Der Brasilianer Ronaldo da Costa lief 2:06:05 Stunden. Schon ein Jahr später lief die Kenianerin Tegla Loroupe 2:20:43 Stunden – sie brach damit ihren eigenen Weltrekord um vier Sekunden. Nach der Jahrtausendwende gab es dann im Jahr 2001 einen Fabelweltrekord. Zum ersten Mal in der Geschichte des Marathons lief eine Frau unter 2:20 Stunden. Naoko Takahashi (Japan) lief vor einem Millionenpublikum 2:19:46 Stunden. Den bislang letzten Weltrekord stellte der Kenianer Paul Tergat im Jahr 2003 auf. Er lief den mit 2:04:55 Stunden noch heute gültigen Weltrekord. Es ist bisher keinem Marathonläufer gelungen schneller die 42,195-km-lange Strecke zu laufen.

 

5. Die Strecke – fast alles beim Alten 

Der real,- BERLIN-MARATHON wird an gewohnter Stelle starten und enden. Auf der Straße des 17. Juni geht es los, der Kurs führt durch sechs Berliner Bezirke (Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln und Mitte). 42,195 km geht es quer durch Berlin mit vielen Sehenswürdigkeiten und geschichtsträchtigen Plätzen, wie dem Potsdamer Platz, Kurfürstendamm, Rathaus Schöneberg oder dem Brandenburger Tor.
Zur Strecke der Läufer:
www.scc-events.com/events/berlin_marathon/2006/strecke.php
Zur Strecke der Skater:
www.scc-events.com/events/berlin_skatemarathon/2006/strecke.php

 

6. Die BERLIN VITAL in den Messehallen 

Die BERLIN VITAL hat sich in den letzten Jahren als die größte für den Endverbraucher offene deutsche Sportmesse etabliert. Über 100.000 Besucher werden bei der Messe in den Messehallen am Funkturm an den drei Tagen vor dem real,- BERLIN-MARATHON erwartet.

Die BERLIN VITAL findet von Donnerstag bis Sonnabend in den Messehallen 21 bis 23 statt (Eingang Masurenallee/nahe U-Bahnhof Theodor-Heuss-Platz). Am ersten Tag eröffnet die BERLIN VITAL um 14 Uhr und schließt um 20 Uhr. Am Freitag ist sie von 12 bis 21 Uhr und am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON und bis zu vier Begleitpersonen haben freien Eintritt. Ansonsten kostet das Einlassticket zwei Euro.

Nicht nur an Marathonläufer, Inline-Skater und Walker sondern an Ausdauersportler im Allgemeinen richtet sich die BERLIN VITAL. Aber auch einfach nur fitnessorientierte Menschen werden auf dieser Messe interessante Anregungen finden. Auf der Hauptbühne der BERLIN VITAL wird ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm geboten – von Produktdarstellungen und Vorführungen über sportmedizinische Informationen bis zu Talkrunden. Gesundheit, Fitness, Ernährung, Sportinnovation, Wellness und Lifestyle oder Kindersport sind Themen bei der BERLIN VITAL. Das Medical-Team des real,- BERLIN-MARATHON steht mit einem umfangreichen Service- und Informationsangebot bereit. Integriert in die BERLIN VITAL ist natürlich auch die Startnummernausgabe und der Souvenirstand des real,- BERLIN-MARATHON. Der Charity-Partner Bethel wird zusammen mit der Rotary-Organisation ebenfalls auf der BERLIN-VITAL präsent sein.

 

7. smart führt Läufer sicher ins Ziel 

smart und City-Marathon gehören schon seit Jahren durch das Produkt smart fortwo – das ultimative Stadtauto – untrennbar zusammen. So ist smart auch wieder ganz vorne mit dabei, wenn sich am 23. und 24. September Tausende Laufbegeisterte aus über 100 Ländern zum 33. real,- BERLIN-MARATHON in der deutschen Hauptstadt einfinden. 40.000 Läufer und 8.000 Skater nehmen am größten Marathonlauf Deutschlands teil. Damit zählt der Berlin-Marathon zu den fünf großen Wettbewerben der Welt und die Läufer erzielten in der Geschichte des Laufes schon einige Weltrekorde. Auch in diesem Jahr unterstützt smart dieses international bedeutende Sportereignis als offizieller Fahrzeugsponsor. Unter dem Motto „Schneller durch die Stadt“ begleitet smart die Läufer vom Start bis ans Ziel der 42,195 Kilometer langen Strecke. Vorweg wird der bekannte gelb-schwarze follow me smart den Läufern, Rollstuhlfahrern und Handbikern den Weg weisen. Die smart fortwo coupés mit der großen Zeitmessanlage und -anzeige auf dem Dach sorgen im Abstand von jeweils fünf Kilometern für die zeitliche Orientierung der Sportler. Insgesamt werden etwa 30 smart-Fahrzeuge auf und an der Strecke im Einsatz sein. Der Lauf gehört neben New York City, Chicago und London zu den größten und neben London und Chicago sogar zu den schnellsten Marathonläufen der Welt. Der Bereich Running steht neben Beach-Volleyball im Vordergrund der Sponsoring-Aktivitäten der jungen Automobilmarke. smart engagiert sich bereits seit sechs Jahren beim real,- BERLIN-MARATHON und unterstützt auch viele andere City-Läufe in aller Welt, unter anderem den kommenden ING New York City Marathon am 05. November.

Weitere Informationen und Nachrichten über smart sowie Bilder des follow-me-smart fortwo finden Sie im Internet unter: www.media.smart.com.


Weitere News

21.08.2014 MY JOURNEY – „Ich dachte nur noch: Ich will das auch können."
20.08.2014 MY JOURNEY – „Motivation fürs ganze Jahr, selbst laufen zu gehen“
18.08.2014 MY JOURNEY - "Danach ging nichts mehr. Mir hing die Zunge raus."
15.08.2014 Gemeinsam sind wir stärker

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige