42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Haile Gebrselassie begrüßt die Idee der World Marathon Majors vor seinem Start beim real,- BERLIN-MARATHON

23.09.2006

Die Race-Direktoren der World Marathon Majors vor dem Brandenburger Tor (von links nach rechts): Guy Morse (Boston), David Bedford (London), Mary Wittenberg (New York), Mark Milde (Berlin) und Carey Pinkowski (Chicago).
© Victor Sailer

Die Serie der World Marathon Majors, die Vereinigung der Top-Fünf globalen Marathonrennen, wird zusätzlichen Schwung und Beachtung erhalten, wenn Haile Gebrselassie am Sonntag das dritte Rennen der Serie, den real,- BERLIN-MARATHON, gewinnt. Der äthiopische Bahnlangstrecken-Star, der in seiner langen Karriere 21 Weltrekorde aufstellte und nun seinen vierten Marathon laufen wird, rennt am Sonntag auf der Strecke, auf der sein großer Rivale Paul Tergat (Kenia) vor drei Jahren den Weltrekord von 2:04:55 Stunden aufgestellt hat.

Nach den Entscheidungen der WMM-Rennen in Boston und London im April folgen im Herbst nach Berlin noch Chicago und New York. Im Rennen um die Prämie von 500.000 Dollar führen zurzeit die Kenianer Robert Cheruiyot und Felix Limo mit jeweils 25 Punkten. Zehn Rennen stehen in der Zwei-Jahres-Periode auf dem Programm, hinzu kommen noch die IAAF Weltmeisterschaften in Osaka im nächsten Jahr.

Bei den Frauen sind die Boston-Siegerin Rita Jeptoo (Kenia) und die London-Siegerin Deena Kastor (USA) in Führung. Gete Wami (Äthiopien) und Salina Kosgei (Kenia) sind in Berlin die Favoritinnen, die zu den zwei Führenden in der WMM-Wertung können. Auch die Frauen-Siegerin erhält am Ende der ersten Serie eine Prämie von 500,000 Dollar.

Gebrselassie , 33, hat im Männerrennen harte Konkurrenz. Er wird auf den Kenianer Sammy Korir treffen. Dieser war bei dem Weltrekordrennen von Paul Tergat im Jahr 2003 Zweiter in 2:04:56. Gebrselassie begrüßte die Einführung der WMM-Serie auf einem Empfang in Berlin am gestrigen Abend (Freitag) und sagte: “Die Idee der World Marathon Majors ist wunderbar, da Athleten immer etwas ganz spezielles erreichen wollen. Und ich gehöre zu diesen dazu. Das ist genau das, was ich machen möchte.“

Mary Wittenberg, die Race-Direktorin aus New York sagte: “Ich glaube der Marathon hat einen geheimnisvoller Nimbus, der diesen zum besten Sport auf der Welt macht. Was wir gemeinsam versuchen, ist soviel Ruhm und Ehre dem Mut und der Entschlossenheit zukommen zu lassen, die nötig sind, um ein WMM-Rennen zu gewinnen.“

Mark Milde, Race-Director des real,-BERLIN-MARATHON, gab einen Ausblick auf die Zukunft der World Marathon Majors und sagte: “Wir haben jetzt diese Rennserie für die Top-Athleten eingeführt und werden schon bald eine Initiative für die Hobby-Läufer bekannt geben.“

Text: Pat Butcher für WMM

 

Derzeitiger Stand der WMM-Serie:

Männer:

Robert Kipkoech Cheruiyot (KEN)

Boston (2:07:14)

25 Punkte

Felix Limo (KEN)

London (2:06:39)

25 Punkte

Benjamin Maiyo (KEN)

Boston (2:08:21)

15 Punkte

Martin Lel (KEN)

London (2:06:41)

15 Punkte

Mebrahtom Keflezighi (USA)

Boston (2:09:56)

10 Punkte

Hendrick Ramaala (RSA)

London (2:06:55)

10 Punkte

Brian Sell (USA)

Boston (2:10:55)

5 Punkte

Khalid Khannouchi (USA)

London (2:07:04)

5 Punkte

Alan Culpepper (USA)

Boston (2:11:02)

1 Punkt

Stefano Baldini (ITA)

London (2:07:22)

1 Punkt

Frauen:

Rita Jeptoo (KEN)

Boston (2:23:38)

25 Punkte

Deena Kastor (USA)

London (2:19:36)

25 Punkte

Jelena Prokopcuka (LAT)

Boston (2:23:48)

15 Punkte

Lyudmila Petrova (RUS)

London (2:21:29)

15 Punkte

Reiko Tosa (JPN)

Boston (2:24:11)

10 Punkte

Susan Chepkemei (KEN)

London (2:21:46)

10 Punkte

Bruna Genovese (ITA)

Boston (2:25:28)

5 Punkte

Berhane Adere (ETH)

London (2:21:52)

5 Punkte

Kiyoko Shimahara (JPN)

Boston (2:26:52)

1 Punkt

Galina Bogomolova (RUS)

London (2:21:58)

1 Punkt


Pro Rennen gibt es für die folgenden Platzierungen die angegebenen Punkte:

1. - 25 Punkte
2. - 15
3. - 10
4. - 5
5. - 1

 

Alle aktuellen Informationen im Internet unter: www.worldmarathonmajors.com.


Weitere News

18.12.2014 Anmeldestart für die 24. Vattenfall City-Nacht
18.12.2014 Video: Beim 39. Berliner Silvesterlauf gibt es Pfannkuchen im Ziel
09.12.2014 30.000 Euro für soziale Berliner Projekte – Ideen und Vorschläge gesucht
04.12.2014 Anmeldestart für den CRAFT Women´s Run 2015

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige