42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Gebrselassie gibt Startzusage für Fukuoka-Marathon

19.10.2006

Haile Gebrselassie gewinnt in Berlin.
© Victah Sailer

Artikel des Running News Network - runnn.com

Haile Gebrselassie wird genau zehn Wochen nach seinem Start beim real,- Berlin-Marathon erneut über die klassischen 42,195 km laufen. Der Äthiopier gab inzwischen offiziell seine Startzusage für den Fukuoka-Marathon am 3. Dezember. Bereits nach dem Berlin-Marathon hatte Haile Gebrselassie angekündigt, eventuell in Japan nochmals einen Marathon laufen zu wollen. Nach London im April wird dies nun sein drittes Rennen über diese Distanz in diesem Jahr.

Marathonläufer seines Kalibers rennen in der Regel nur zweimal im Jahr die klassische Distanz, um sich nicht auszubrennen. Insofern ist die Erklärung von Haile Gebrselassie erstaunlich, die er der äthiopischen Korrespondentin der Internetseite www.iaaf.org gab: „Je länger die Pausen zwischen den Marathonläufen sind, desto schwerer ist es, immer wieder in Form zu kommen.“ Rekordpläne hat Haile Gebrselassie angeblich nicht. Das Ziel des 33-Jährigen ist es, in Fukuoka zu gewinnen.

Abgesehen von einem Rennen als Jugendlicher in Addis Abeba war der Berlin-Marathon sein vierter Lauf über die 42,195 km. Dabei verbesserte sich Haile Gebrselassie auf 2:05:56 Stunden, verpasste aber damit erneut den Weltrekord seines Rivalen Paul Tergat (Kenia/2:04:55). Der Äthiopier hält damit aber die Jahresweltbestzeit.

Haile Gebrselassie kündigte an, sich künftig noch stärker auf die Marathondistanz konzentrieren zu wollen und weniger kürzere Strecken zu laufen. Gebrselassie erklärte, er sei sich nicht sicher, ob er noch eine olympische Goldmedaille im Marathon gewinnen könne, glaube aber, dass er den Weltrekord brechen könne.


Weitere News

29.03.2015 Das Video zum 35. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON auf Vimeo
29.03.2015 Sabine Berg und Felix Rijhnen siegen beim 35. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON Inlineskating
29.03.2015 Birhanu Legese und Cynthia Kosgei gewinnen, Arne Gabius joggt nach Problemen ins Ziel
27.03.2015 Abraham Cheroben hat den Streckenrekord im Visier

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige