41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Die Spitzenreiter der World Marathon Majors starten beim Boston-Marathon

11.01.2007

Vorjahressieger Robert Cheruiyot wird wieder beim Boston-Marathon starten.
© www.photorun.net

Die Spitzenreiter der World Marathon Majors (WMM), Robert Kipkoech Cheruiyot (Kenia) und Jelena Prokopcuka (Lettland), werden beim 111. Boston-Marathon am 16. April an den Start gehen. Der seit 22 Jahren beim Boston-Marathon als Hauptsponsor engagierte Finanzdienstleister ,John Hancock’ gab die Rückkehr des zweimaligen Siegers Cheruiyot und den Start der im letzten Jahr zweitplatziertin Jelena Prokopcuka bekannt.

Cheruiyot und Prokopcuka haben sich für Boston entschieden, um ihren respektablen Vorsprung in der World Marathon Majors-Serie (WMM) weiter auszubauen. Damit würden sich ihre Chancen erhöhen, am Ende des Jahres an dem Jackpot von einer Million US-Dollar zu partizipieren. Die Serie vereint die besten Athleten der Welt in den Rennen in Boston, London, Berlin, Chicago und New York. John Hancock sponsert jedes Jahr einen erheblichen Teil der Siegprämien für die besten Läufer beim Boston-Marathon.  

Beide Athleten kommen mit hervorragenden Leistungen zurück. Cheruiyot ist der Titelverteidiger in Boston und gewann den Chicago-Marathon, womit er der einzige Mann in der Geschichte ist, der beide Rennen im gleichen Jahr gewonnen hat. Im letzten Jahr konnte Cheruiyot mit 2:07:14 Stunden einen neuen Streckenrekord in Boston aufstellen. Er gewann auch im Jahr 2003 in Boston und siegte 2002 beim City-Marathon in Mailand. „Boston ist immer ein aufregendes Rennen, und ich möchte mich bei John Hancock bedanken, dass ich in diesem hochkarätigen Feld wieder laufen kann“, sagte Cheruiyot.

Die Boston-Zweitplatzierte des vergangenen Jahres und zweimalige Siegerin beim ING New York City-Marathon, Jelena Prokopcuka, möchte nun gewinnen, nachdem sie 2004 bereits auf den vierten Platz und dann zuletzt auf den zweiten Rang gelaufen war. Prokopcuka nahm an den letzten drei Olympischen Spielen für Lettland teil und ist mehrfache nationale Rekordhalterin auf der Bahn und der Straße. Beim Osaka-Marathon sicherte sie sich 2005 den Sieg mit neuem Landesrekord von 2:22:56. In New York war sie in den letzten zwei Jahren souveräne Siegerin, trotzdem sie von einigen der besten Läuferinnen der Welt herausgefordert worden war.

„Robert und Jelena sind zwei der besten Marathonläufer der Welt, wie auch die Gesamtwertung der World Marathon Majors zeigt”, sagte Guy Morse, Geschäftsführer der Boston Athletic Association, die den Marathon organisiert. „Die Konstitution des Topathleten-Feldes macht den Boston-Marathon zu einem der aufregendsten Sportevents im Frühjahr. Wir danken John Hancock für die andauernde Unterstützung.”


Weitere News

29.08.2014 MY JOURNEY – Ein Ehepaar im Marathonfieber am Straßenrand
29.08.2014 Der BMW BERLIN-MARATHON als Beispiel für Standort-Marketing
28.08.2014 MY JOURNEY: "jetzt noch skaten, nächstes Jahr joggen"
27.08.2014 MY JOURNEY – Der große Test auf der Reise

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige