41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

RC Schloßbike Greiz und Jelly Bears gewinnen 29. Berliner Team-Marathon

21.01.2007

Thomas Drechsler, Erik Wartenberg und Sven Thiele gewannen in 3:01:42 Stunden den Team-Marathon.
© Gerold Fischer

Der RC Schloßbike Greiz und die Jelly Bears Berlin haben die 29. Auflage des Berliner Team-Marathon gewonnen. Das Rennen über die klassischen 42,195 km fand am Sonnabend auf einer 5-km-Runde im Plänterwald statt. Am Start waren insgesamt 183 Läufer in 61 Mannschaften, darunter auch drei reine Frauen-Teams. 54 Mannschaften erreichten das Ziel bei diesem wahrscheinlich einmaligen Marathonrennen. Denn gewertet wird das Team nur, wenn alle drei Läufer das Ziel erreichen. Die Zeit des langsamsten Team-Mitgliedes gibt also den Ausschlag.

Bei feuchtem Wetter aber insgesamt guten Laufbedingungen verpasste das Team RC Schloßbike Greiz knapp die Drei-Stunden-Marke. Thomas Drechsler, Erik Wartenberg und Sven Thiele waren nach 3:01:42 im Ziel. Sie hatten einen deutlichen Vorsprung vor dem LC Ron Hill Berlin, der in der Besetzung Christian Karbe, Axel Schmoll und Ralf Vogel 3:07:12 lief. Noch größer war der Abstand zu Platz drei, den der ESV Lok Potsdam belegte. Andreas Bauer, Jan Trabandt und Felix Kainz liefen 3:24:39.

Bei den Frauen war das schnellste Trio nach knapp über vier Stunden im Ziel: Die Jelly Bears Berlin liefen in der Besetzung Ursula Brümmer, Antonia Maecker und Grit Seidel 4:02:05. Auch hier waren die Abstände zu den nächstplatzierten Frauen-Teams deutlich. Das Trio Infernale Berlin lief mit Silke Becker, Sabine Naundorf und Michaela Tröger 4:11:48. Das dritte Frauen-Team im Rennen erreichte in der Besetzung Heike Pawzik (LG Nord Berlin), Ruth Jäger (Jürgesheim) und Irmgard Eggert (Halberstadt) nach 4:47:52 Stunden das Ziel.

Die Sonderwertung jener Mannschaften, die zusammengerechnet mindestens 150 Jahre alt sind, gewann der SCC Berlin. Ursula von Knobloch, Michael Schatz und Daniel Rusch liefen 3:25:53 und belegten damit in der Gesamtwertung Rang vier.

Beim parallel veranstalteten 5-km-Fun-Run rannten Gunnar Barber (17:39 Minuten) und Andrea Barth (23:28) die schnellsten Zeiten.


Weitere News

16.09.2014 In der letzten Woche vor dem Marathon Trainingsfehler vermeiden
15.09.2014 Kostenlose Trainingskurse mit Jorge Botero
14.09.2014 MY JOURNEY - Laufen für kleine Träume
13.09.2014 MY JOURNEY - Der Wächter der Strecke

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige