41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Viktor Röthlin läuft Schweizer Rekord beim Zürich-Marathon

02.04.2007

Viktor Röthlin
© www.photorun.net

Artikel des Running News Network - runnn.com

Der Marathon-Vize-Europameister Viktor Röthlin hat beim Zürich-Marathon für den großen Höhepunkt gesorgt. Der Schweizer brach mit 2:08:19 Stunden seinen eigenen Landesrekord und erzielte zum ersten Mal in seiner Karriere eine Zeit von unter 2:09 Stunden. Dabei lief der 32-Jährige, angefeuert von den Schweizer Zuschauern, zwei fast exakt gleich schnelle Hälften. Nach 64:09 Minuten hatte er, geführt von Tempomachern, die Hälfte der Strecke absolviert. Am Ende gewann Viktor Röthlin, der 2004 bei diesem Rennen bereits mit 2:09:56 gewonnen hatte, mit deutlichem Vorsprung vor Sammy Kurgat (2:11:35) und Paul Lopio Lomol (beide Kenia/2:13:16). Schnellste Frau war Nina Podnebesnova (Russland) in 2:37:00.

Kenianer Kisang und Ungarin Kalovics gewinnen ,Stramilano’

Rund 50.000 Läufer gingen bei der 36. Auflage des ,Stramilano’ in Mailand an den Start. Höhepunkt dieser Laufveranstaltung über verschiedene Distanzen ist traditionell der Halbmarathon der Männer, bei dem Paul Tergat (Kenia) seit 1998 mit 59:17 Minuten den Streckenrekord hält. Ganz so schnell wurde dieses Mal nicht gelaufen, doch mit 60:55 Minuten kam immer noch eine erstklassige Siegzeit heraus. Der Kenianer Philemon Kisang gewann das Rennen vor seinen beiden Landsleuten Jackson Kirwa (61:17) und Paul Kimugul (61:49). Der italienische Marathon-Olympiasieger Stefano Baldino, der in drei Wochen beim London-Marathon starten wird, wurde Vierter mit 62:10. Schnellste Frau war die Ungarin Aniko Kalovics, die in 68:58 einen Streckenrekord aufstellte. Nadia Ejaffini (Bahrain) wurde Zweite mit 70:38.

Micah Kogo verpasst Hailes 10-km-Weltrekord nur knapp

Der Kenianer Micah Kogo hat bei einem 10-km-Straßenlauf im niederländischen Brunssum nur ganz knapp den Weltrekord von Haile Gebrselassie verpasst. Der 20-Jährige lief 27:07 Minuten und gewann mit deutlichem Vorsprung vor seinen Landsleuten Barnabas Kosgei (28:33) und Charles Koech (28:37). Haile Gebrselassie war 2002 in Doha 27:02 gelaufen. Kein Läufer hat bisher also eine Zeit unter 27 Minuten auf der Straße erreicht. Micah Kogo hatte im vergangenen Jahr beim Golden League-Meeting in Brüssel überraschend die 10.000-m-Jahresweltbestzeit von 26:35,63 Minuten aufgestellt. Schnellste Frau in Brunssum war Hilde Kibet in 32:24 Minuten vor Peninah Arusei (beide Kenia/32:29). Dritte wurde die Äthiopierin Genet Getaneh in 33:28.


Weitere News

23.09.2014 MY JOURNEY - „Marathon ist meine Leidenschaft!“, Filmporträt einer Läuferin
23.09.2014 MY JOURNEY – Ich gehöre eher zu den Radiergummis – aber das ist auch gut so
23.09.2014 Willkommen beim BMW BERLIN-MARATHON: Unsere Volunteers freuen sich auf Sie
22.09.2014 Skater für die Zukunft

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige