42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Abschied auf Raten von Sonia O’Sullivan

18.04.2007

Sonia O'Sullivan
© www.photorun.net

Artikel des Running News Network - runnn.com

Sonia O'Sullivan war zum Abschied enttäuscht: Bei ihrem letzten Straßenrennen auf irischem Boden in Dublin am letzten Wochenende hatte sie nicht die erhoffte Leistung zeigen können. Die beste Sportlerin Irlands aller Zeiten, die auch die australische Staatsbürgerschaft besitzt, war ein wenig geknickt, als sie nur Elfte in 37:04 Minuten beim Great Bupa Ireland Run wurde, der seine große Beliebtheit zum großen Teil ihrer Beteiligung verdankt. Die 37-jährige ehemalige Olympia-Silbermedaillengewinnerin und Weltmeisterin über die 5000 m hat seit ihrem Sieg beim Auftaktrennen vor vier Jahren an jedem Rennen teilgenommen.

O’Sullivan hatte vor dem Lauf zugegeben, dass sie ihr Alter nun doch langsam spüren würde, und dass ihr Körper Schwierigkeiten hätte, das Training zu verkraften, das nötig ist, um weiter mit der Weltklasse mithalten zu können. Voraussichtlich im Laufe dieses Jahres wird sie zurücktreten. Bis dahin gibt es einen Abschied auf Raten – Teil eins fand jetzt in Irland statt.

Sonia O'Sullivan sagte: „Ich dachte, ich würde viel besser laufen, aber am Renntag bekommt man eben nur das Ergebnis, das man wirklich verdient. Es war trotzdem ein prima Rennen für mich mit einer fantastischen Atmosphäre und großer Unterstützung der Fans entlang der gesamten Strecke. Besser hätte ein Abschied gar nicht sein können.”

„Hoffentlich kann ich nun zur weiteren Entwicklung dieses Events beitragen, und ich würde mir wirklich wünschen, dass das Rennen in der Zukunft durch die Straßen in der Stadtmitte führen wird“, sagte O'Sullivan, die begeistert war, dass fast 9.000 Teilnehmer bei dem 10-km-Rennen am Start waren – dreimal so viele wie bei der Premiere.

Dass mit Victoria Mitchell (Australien) eine Läuferin ihrer Trainingsgruppe mit einer starken Leistung zum Sieg in diesem 10-km-Rennen lief, war ein Trost. Die 25-Jährige lief eine Zeit von 33:06 Minuten und lag damit elf Sekunden vor der Britin Helen Clitheroe und der Spanierin Alessandra Auguilar, die zeitgleich waren. „Sie ist ein großes Talent für die Zukunft, und ich freue mich, dass sie gewonnen hat“, sagte O’Sullivan – ein Kompliment, das die Überraschungssiegerin sogleich zurückgab.

Mitchell, die im letzten Sommer im World Athletics-Finale Vierte im 3000-m-Hindernislauf wurde, sagte: „Sonia hat mich immer inspiriert. Sie ist ein absoluter Profi und eine Perfektionistin in ihrer Vorbereitung, sowohl in Bezug auf ihre Ernährungweise als auch ihre Trink- und Schlafgewohnheiten. Sie ist ein tolles Vorbild für uns alle, die das Privileg haben, mit ihr trainieren zu dürfen.“


Weitere News

21.10.2014 Vattenfall BERLINER HALBMARATHON 2015: Bereits 20.000 Startplätze belegt
16.10.2014 BMW BERLIN-MARATHON 2015: Die Registrierung zum Anmeldeverfahren dauert vom 18. Oktober bis 2. November 2014
10.10.2014 Abbott wird Titelsponsor der World Marathon Majors
10.10.2014 Am Sonntag ist Anmeldeschluss für die Cross Days am 25./26. Oktober

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige