42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Bernhard Krempl gewinnt Rhein-Main-Skate-Challenge

03.05.2007

© Jörg Dietrich

Bernhard Krempl gewinnt Rhein-Main-Skate-Challenge Bernhard Krempl gewinnt Rhein-Main-Skate-Challenge Bernhard Krempl gewinnt Rhein-Main-Skate-Challenge

Bernhard Krempl sorgte am 1. Mai bei der Erstveranstaltung der Rhein-Main-Skate-Challenge im Rahmen des Radklassikers "Rund um den Henninger Turm" für einen bayrischen Sieg. Nach 74 Kilometern überquerte der 23-jährige amtierende Deutsche Marathonmeister vom Subaru-Bont-Team als erster die Ziellinie am Main-Taunus-Zentrum.

Dem Gewinner der Challenge waren mit einer Zeit von 1:57 Stunden und einem Stundenmittel von knapp 38 km die Strapazen des Rennens bei fast sommerlichen Temperaturen deutlich ins Gesicht geschrieben. Mehr als eine Minute hatte Krempl am Ende auf den Zweitplatzierten Österreicher Heinz Zimmermann vom Rollerblade Speedodrom-Team herausfahren können. Platz drei ging in einer Endzeit von 1:58 Stunden an Michael Puderbach vom Experts-Race-Team. Auch die Damen nahmen die Herausforderung über die Langdistanzstrecke von 74 Kilometern an. Hier rollte nach 2:19 Stunden überglücklich Sarah Stangl vom Zepto-Skate-Team als erste durch den Zielbogen, hauchdünn gefolgt von Michaela-Heinz-Gerten (Speed-Team-Franken) sowie Annette Frik, die den Doppelerfolg des Zepto-Skate-Teams komplettierte.

Über die 35km-Distanz dominierten ebenfalls die Farben gelb des Zepto-Skate-Teams: Bereits kurz nach dem Start war es mit den beiden Deutschen Nico Wieduwilt und Lokalmathador Pascal Ramali sowie dem Belgier Ferre Spruyt drei Fahrern gelungen, sich vom Verfolgerfeld zu lösen. Mehr als acht Minuten hatte diese Dreiergruppe im Ziel nach 55:35 Minuten auf ihre Verfolger herausfahren können. Ramali siegte hier vor Wieduwilt und Spruyt und war überglücklich, seiner Favoritenrolle gerecht geworden zu sein, obwohl sein Start nach einem Sturz am vergangenen Wochenende beim internationalen Kriterium in Groß-Gerau kurzzeitig gefährdet war. Susi Eigler vom Rollerblade Speedodrom Austria gewann diese Strecke bei den Damen vor Erika Koch (K2-Edition-2007 / BGGG) und Wienke Wannegat (Team Der Rollenshop).

Insgesamt nahmen bei der 1. Rhein-Main Skate-Challenge 510 Skaterinnen und Skater die Strecke unter ihre Rollen.

Top Ergebnisse
74 km Skater männlich

1. Krempl, Bernhard, 1984, Erlangen 1:57.08,9
2. Zimmermann, Heinz, 1974, A-Klagenfurt 1:58.12,7
3. Puderbach, Michael, 1974, Anschau 1:58.16,8

74 km Skater weiblich
1. Stangl, Sarah, 1981, Lenting 2:19.08,5
2. Heinz-Gerten, Michaela, 1974, Bindlach 2:19.08,8
3. Frik, Annette, 1978, Kirchheim 2:19.10,6

35 km Skater männlich
1. Ramali, Pascal, 1986, Mörfelden-Walldorf 55.35,5
2. Wieduwilt, Nico, 1982, Gera 55.35,6
3. Spruyt, Ferre, 1986, B-Holsbeek 55.35,7

35 km Skater weiblich
1. Eigler, Susi, 1978, A-Salzburg 1:06.09,6
2. Koch, Erika, 1969, Altenstadt 1:07.57,8
3. Wannagat, Wienke, 1984, Landau 1:08.03,5


Weitere News

31.10.2014 Chicago-Siegerin Rita Jeptoo positiv getestet
29.10.2014 Am Sonntag endet die Anmeldephase für den BMW BERLIN-MARATHON 2015
29.10.2014 Cross Days noch einmal: Wilder Westen in bewegten Bildern
28.10.2014 500.000 Dollar für den Seriensieger : Finale der World Marathon Majors-Serie 2014 am 2. November in New York

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige