42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Sabrina Mockenhaupt: "Ich möchte den Lauf auch genießen"

10.05.2007

Sabrina Mockenhaupt nach ihrem Sieg beim AVON RUNNING Berliner Frauenlauf 2005.
© Camera 4

Sabrina Mockenhaupt (Kölner Verein für Marathon) gehört zu den schnellsten und besten deutschen Langstreckenläuferinnen. Beim AVON RUNNING Berliner Frauenlauf konnte die heute 26-Jährige vor zwei Jahren gewinnen. "Das hat vor zwei Jahren so viel Spaß gemacht, dass ich einfach wiederkommen wollte," sagt Sabrina "Mocki" Mockenhaupt.

Bei Ihrem ersten AVON RUNNING Berliner Frauenlauf konnten Sie in 32:57 Minuten das Rennen für sich entscheiden. Jetzt kommen Sie ein zweites Mal nach Berlin - auch wieder, um zu gewinnen?

Sabrina Mockenhaupt: "Ich komme vor allem der guten Stimmung und Atmosphäre wegen. Ich hatte hier das letzte Mal so viel Spaß und freue mich, wieder dabei zu sein. Den Lauf werde ich auch ein wenig genießen. Ich bringe noch eine Freundin mit und dann werden wir uns hier ein schönes Wochenende in Berlin machen - mit dem Höhepunkt AVON RUNNING Berliner Frauenlauf am Samstag Abend."

Vor einer Woche erst haben Sie bei den Deutschen 10.000-Meter-Meisterschaften den Titel geholt, aber dennoch die WM-Norm für Osaka (Japan) verpasst. Wollen Sie die Norm noch versuchen zu laufen?

Sabrina Mockenhaupt: "Nein, ich werde die Norm nicht mehr versuchen. Ich muss halt schauen, ob mich der DLV auch so mitnimmt. Über 10.000 Meter werde ich erst wieder, wenn überhaupt, in Osaka antreten. Hier in Berlin will ich auch ein bisschen Spaß haben und die besondere Stimmung unter Frauen genießen. Ich werde aber in den nächsten Wochen versuchen die Norm noch über die 5.000 Meter zu knacken. Dafür werde ich in Koblenz und auch in Oslo laufen. Also mir bleibt nicht nur die Hoffnung über die 10.000."

Ihr Saisonziel ist also ganz klar die Weltmeisterschaft in Osaka, Japan. Was ist, wenn wider erwarten doch nicht die Norm über 5.000 m fallen sollte und auch der DLV entscheidet Sie nicht nach Japan mitzunehmen? Gibt es einen Backup-Plan?

Sabrina Mockenhaupt: "Ja, falls beides aus irgendwelchen Gründen nicht klappen sollte, dann konzentriere ich mich voll und ganz auf meine Marathonvorbereitungen. Da liegt in den nächsten Jahren auf jeden Fall mehr und mehr mein Fokus. Aber klar ist, dass ich unbedingt nach Osaka zur WM möchte."

Wo wollen Sie Ihren ersten Marathon angehen?

Sabrina Mockenhaupt: "Ich werde mein Debüt über die Marathondistanz im Herbst in Köln laufen."

Was haben Sie am AVON RUNNING Berliner Frauenlauf-Wochenende noch so vor?

Sabrina Mockenhaupt: "Ich werde eine Freundin mit nach Berlin nehmen und wir werden uns dann zusammen, wie all die anderen Frauen, die am Samstagabend laufen, ein schönes Wochenende in der deutschen Hauptstadt machen und abends, wenn alles vorbei ist, auch noch ein bisschen Feiern gehen." 


Weitere News

31.10.2014 Chicago-Siegerin Rita Jeptoo positiv getestet
29.10.2014 Am Sonntag endet die Anmeldephase für den BMW BERLIN-MARATHON 2015
29.10.2014 Cross Days noch einmal: Wilder Westen in bewegten Bildern
28.10.2014 500.000 Dollar für den Seriensieger : Finale der World Marathon Majors-Serie 2014 am 2. November in New York

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige