41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Grandioser Weltcupsieg für Jana Gegner und das ZEPTO Skate Team

Jana Gegner gewinnt World Inline Cup in Rennes, Frankreich

14.05.2007

© Jörg Dietrich

Grandioser Weltcupsieg für Jana Gegner und das ZEPTO Skate Team Grandioser Weltcupsieg für Jana Gegner und das ZEPTO Skate Team

Erster deutscher Weltcupsieg durch die junge Berlinerin Jana Gegner beim Inline-Marathon in Rennes Frankreich. Bei sehr schweren Bedingungen setzte sich die junge Berlinerin in einer 6-köpfigen Spitzengruppe sehr früh vom Feld ab. Sie konnte sich im Sprint dieser Gruppe gegen Nicole Begg (Neuseeland) und Tamara Llorens (Argentinien) durchsetzen. Michaela Neuling aus Gera vom Sportvital Rollerblade Team kam ebenfalls in dieser Spitzengruppe als 5. ins Ziel. Bei den Herren machte der Schweizer Roger Schneider das Rennen.

Bei ständig wechselnden Bedingungen auf dem sehr glatten und winkligen Rundkurs von drei Kilometern Länge kam Jana Gegner sehr gut zurecht. Nach anfänglichen Schauern trocknete die Strecke zwischenzeitlich wieder ab, so dass die letzten zwei Runden auf fast trockenem Straßenbelag gefahren wurden. Die Weltmeisterin Nicole Begg aus Neuseeland versuchte mehrfach alleine von der Spitzengruppe wegzukommen, wurde aber immer wieder vom starken Sportvital Rollerblade Team zurückgeholt. Jana Gegner, die in dem Rennen auf zwei wichtige Helferinnen verzichten musste, fuhr taktisch ein hervorragendes Rennen. Sie hielt sich immer weit vorne in der Gruppe auf um sofort auf Tempoverschärfungen  reagieren zu können. Das Sportvital Rollerblade Team hatte drei Läuferinnen in der Gruppe und alle Trümpfe in der Hand.

Auf den letzten 1000 Metern versuchten Tamara Llorens und Laura Lardani vom Sportvital Rollerblade Team den Sprint für die wiedererstakte Europameisterin von 2005 – Michaela Neuling – zu lancieren. Doch etwa 500 m vor dem Ziel kam die Konterattacke von Weltmeisterin Nicole Begg. Jana Gegner reagierte sofort, ging in den Windschatten der starken Neuseeländerin und ließ dieser auf den letzten 150 Metern im Finale keine Chance. Jana Gegner sprintete überglücklich als Siegerin über die Ziellinie. Es war der erste Sieg einer deutschen Athletin in der über 10-jährigen Geschichte des World Inline Cup. Nach dem Sieg bei der Europameisterschaft 2006 in Italien sicher der größte sportliche Erfolg für die Berlinerin – ebenso wie das deutsche ZEPTO Skate Team.

Roger Schneider gewinnt Rennen der Herren 

Der Schweizer Roger Schneider vom Team Athleticum Rollerblade konnte das Rennen der Herren für sich entscheiden. Er siegte vor dem Neuseeländer Shane Dobbin (Sportvital Rollerblade) und Massimiliano Presti aus Italien. Presti (Bont Hyper) konnte im vergangenen Jahr den Gesamtweltcup für sich entscheiden.



Weitere News

23.04.2014 Am 25. April ist Anmeldeschluss für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige