41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

IBA Hamburg Inline-Marathon über die Köhlbrandbrücke

16.07.2007

www.skate-tv.de

Der Hamburger Inline-Marathon hat wieder einmal Lust auf weitere Rennen gemacht. Gute Gelegenheiten gibt es im August und September in Berlin. Bei strahlendem Sonnenschein gingen am vergangenen Wochenende 500 Skater bei dem GBC-Premium-Rennen in Hamburg an den Start. Bei den Frauen konnten sich vier Skaterinnen absetzen und den Sieg unter sich ausfahren, bei den Männern gab es trotz zahlreicher Ausreißversuche im Ziel einen Massensprint.

Nico Wieduwilt verteidigt Gesamtführung in der GBC

Nach einer langen Flucht initiiert durch Pascal Ramali leistete das Team von CITIUS sehr viel Führungsarbeit unter anderem durch Victor Wilking. Das Feld rollte jedoch wieder zusammen und es kam zum Massensprint. Hier konnte sich dann Christian Harz aus Dänemark nur um Zentimeter gegen Nico Wieduwilt und Pascal Ramali durch setzten.

Bei den Frauen können sich Sandra Wieduwilt, Sabrina Rossow, Katja Ulbrich und Melanie Bayhof auf der Köhlbrandbrücke absetzen und das Feld bis ins Ziel deutlich distanzieren. Sandra Wieduwilt gewinnt den Zielsprint der Ausreißergruppe mit mehr als fünf Minuten Vorsprung vor dem Feld, knapp hinter ihr kommt Sabrina Rossow vor Katja Ulbrich ins Ziel.

6. coni XRace Rund um die Goldelse 2007 und weitere attraktive Rennen in Berlin

Am 19. August wird die German Blade Challenge zu Gast in Berlin sein. Beim 6. coni XRace können die Athleten erneut Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Weitere Starts in der Hauptstadt sind bei der 16. Vattenfall City-Nacht am 4. August sowie beim 34. real,- BERLIN-MARATHON am 29. September möglich.

Ergebnisse Männer

1. Hartz, Christian, 1985 DEN Subaru-Bont Team IFK In-linere 1:09:18,95 Stunden
2. Wieduwilt, Nico, 1982 GER ZEPTO Skate Team Blau-Weiss Gera 1:09:19,03
3. Ramali, Pascal, 1986 GER ZEPTO Skate Team Blau-Gelb Gross-Gerau 1:09:19,23
4. Cuncu, Giacomo, 1988 ITA CITIUS Skate Team A.D.Elmas 1:09:19,32
5. Pierloot, Jimmy, 1979 GER 1:09:19,47
6. Rubick, Clemens, 1985 GER POWERSLIDE-PHUZION Blau-Weiss Gera 1:09:19,57
7. Döring, Albrecht, 1989 GER Orthomol-Sport Team 1:09:19,76
8. Deubner, Toni, 1985 GER Subaru-Bont Team 1:09:19,80
9. Krempl, Bernhard, 1984 GER Subaru-Bont Team 1:09:20,02
10. Zschätzsch, Daniel, 1982 GER Stadler-Racing-Team 1:09:20,82

Ergebnisse Frauen

1. Wieduwilt, Sandra, 1986 GER POWERSLIDE-PHUZION 1:19:01,20 Stunden
2. Rossow, Sabrina, 1986 GER Experts Race Team 1:19:01,29
3. Ulbrich, Katja, 1988 GER Experts Race 1:19:01,65
4. Bayrhof, Melanie, 1983 GER MUNICHPOWER.info 1:19:03,91
5. Kaluzni, Lisa, 1989 GER POWERSLIDE-PHUZION 1:24:31,22
6. Neuling, Franziska, 1987 GER POWERSLIDE-PHUZION 1:24:31,24
7. Biehl, Anne, 1988 GER Experts Race Team. 1:24:31,33

Gesamtwertung Männer nach Hamburg

1. Wieduwilt, Nico (1982) - ZEPTO Skate Team 2866 Punkte
2. Hartz, Christian (1985) - Subaru-Bont Team 2690
3. Döring, Albrecht (1989) - Orthomol-Sport Team 2617
4. Wilking, Victor (1988) - CITIUS Skate Team 2460
5. Deubner, Toni (1985) - Subaru-Bont Team 2437
6. Krempl, Bernhard (1984) - Subaru-Bont Team 2378 


Weitere News

22.08.2014 MY JOURNEY – „Laufen ist für mich Leben!“
21.08.2014 MY JOURNEY – „Ich dachte nur noch: Ich will das auch können."
20.08.2014 MY JOURNEY – „Motivation fürs ganze Jahr, selbst laufen zu gehen“
18.08.2014 MY JOURNEY - "Danach ging nichts mehr. Mir hing die Zunge raus."

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige