41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Rekord: Über 4.000 Teilnehmer bei der 15. Kondius Berliner Marathon-Staffel

14.11.2007

Start der Läufer

Am Sonntag, 18. November, werden bei der 15. Auflage der Kondius Berliner Marathon-Staffel von SCC RUNNING im Grunewald 763 Staffeln mit insgesamt 3910 Teilnehmern am Start erwartet, so viele wie nie zuvor. Dazu kommen 52 Schüler-Staffeln (189 Teilnehmer) über kürzere Distanzen. Insgesamt sind dies 4099 Läuferinnen und Läufer, was einen Teilnehmer-Rekord in der 85-jährigen Geschichte dieser Staffel bedeutet.

Bei der Kondius Berliner Marathon-Staffel wird die Gesamtdistanz von 42,195 km in Teilstrecken auf mehrere Läufer aufgeteilt. Gelaufen wird auf einer Runde von 5 bzw. 6 Kilometern mit Start und Ziel auf der Julius-Hirsch-Sportanlage Am Eichkamp (verlängerte Harbigstraße; S-Bahn Messe-Süd).
Die Einzelstrecken der Hauptläufe über die Marathondistanz sind bei den Männern in der Reihenfolge 12 – 10 – 5 – 10 – 5,195 km lang und 6 – 6 – 10 - 5 – 10 – 5,195 km bei den Frauen.
Start: 10 Uhr, Zielschluss: 15 Uhr.
Nachmeldungen sind nicht möglich.

Die große Resonanz dieser Veranstaltung beweist: Staffeln sind der Renner in der Laufszene. Bei der DKB-TEAM-Staffel im Mai, ebenfalls veranstaltet von SCC-RUNNING, waren zuletzt 14000 Teilnehmer auf den Beinen, Tendenz für 2008: steigend.
Das Geheimnis dieses Erfolgs: Staffel-Läufe fördern das Gruppen- und Gemeinschaftsgefühl, was bei einer Individualsportart wie dem Laufen sonst weitgehend auf der Strecke bleibt.
Ausdauer-Staffeln blicken international durchaus auf eine jahrzehntelange Tradition zurück, allerdings waren sie jahrelang entweder völlig verschwunden oder aus dem Blickfeld gerutscht. Mit dem Laufboom in den achtziger Jahren und dem nachfolgenden Freizeitsport-Boom seit Ende der neunziger Jahre kehrten solche Staffeln langsam wieder in den Wettkampfkalender zurück.
Einen Berliner Staffel-Lauf gab es bereits 1921. Er wurde damals als Gedenkstaffel vom SCC Berlin am Volkstrauertag zum Gedenken an Richard Heinzenburg ausgetragen, einem der besten deutschen Langstreckler  (Deutscher Rekordhalter über 3000 und 5000 Meter). Richard Heinzenburg fiel 1917 als Kompanieführer im ersten Weltkrieg. Bis 1992 fand die Veranstaltung im Wald als Staffel-Lauf, ab 1994 dann als Marathon-Staffel statt.


Weitere News

11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online
03.04.2014 „So schnell wie mit Skates kommt man sonst nie durch Berlin“

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige