43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Martin Lel erneut beim Flora London Marathon am Start

15.12.2007

Martin Lel beim ING NYC Marathon 2007
© NYC Marathon

Artikel des Running News Network - runnn.com

Titelverteidiger Martin Lel kämpft im April darum, innerhalb von vier Jahren zum dritten Mal beim Flora London Marathon als Sieger durchs Ziel zu laufen

Sollte er am 13. April 2008 auf der Mall den Sieg erringen, so wird Lel nach seinen Siegen in den Jahren 2005 und 2007 der dritte Läufer sein, der dreimal den Marathon in London für sich entscheiden konnte. Seit dem ersten Marathon in London 1981 gelang dies bisher nur dem Mexikaner Dionicio Ceron (1994-1996) und dem Portugiesen Antonio Pinto (1992, 1997, 2000).

„Ich freue mich sehr darauf, meinen Titel zu verteidigen,“ sagte Lel, der 2006 in London Zweiter wurde. „Ich trainiere hart, um in Topform zu sein, wenn ich versuchen werde, zum dritten Mal zu gewinnen. Ich weiß, dies wird hart werden, aber ich liebe es, in London zu laufen, und bin zuversichtlich, dass ich wieder siegen werde.“

In diesem November gelang es dem 29-jährigen Kenianer als Erstem überhaupt, die Marathonläufe in London und New York im selben Jahr zu gewinnen. Und er wird in wirklich ausgezeichneter Form sein müssen, um erneut in London gewinnen zu können, da die Konkurrenz bei den Männern 2008 sehr stark sein wird.

Das Verfolgerfeld besteht aus einigen der weltbesten Marathonläufer, unter ihnen der Olympiasieger Stefano Baldini aus Italien und der Weltmeister Luke Kibet aus Kenia. Auch Paul Tergat, der ehemalige Weltrekordhalter und somit zweitschnellste Läufer überhaupt, der Kenianer Felix Limo, Gewinner des Marathons in London 2006, sowie Jaouad Gharib, der frühere Doppelweltmeister aus Marokko, werden antreten.

„Ich glaube, dies ist eines der stärksten Läuferfelder, das wir je hatten,“ sagte David Bedford, der Race Director des Flora London Marathon. „Ich freue mich sehr, dass Martin erneut in London dabei sein wird. Er hält hier einen fantastischen Rekord, und es wird sehr schwer werden, ihn zu schlagen. Aber er wird es nicht leicht haben, da seine Konkurrenz hochkarätig ist und viele der Topathleten ihre Form vor den Olympischen Spielen in Peking unter Beweis stellen wollen.“


Weitere News

09.02.2016 Wollt ihr mit uns Laufen gehen?
04.02.2016 Spendenaufruf zum Weltkrebstag
03.02.2016 Ausverkauft: Mittwoch und Donnerstag bei der Berliner Wasserbetriebe TEAM-Staffel im Juni
02.02.2016 Premiere am 23. Juni: Die AOK TEAM-Staffel Brandenburg

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA Wobenzym plus taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige