41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Niederländischer Sieg bei der 17. Vattenfall City-Nacht in Berlin

03.08.2008

Start der Männer: vorne macht Jonas Stifel das Tempo, gefolgt vom späteren Sieger, dem Niederländer Martin Lauret.
© SCC-RUNNING

Niederländischer Sieg bei der 17. Vattenfall City-Nacht in Berlin Niederländischer Sieg bei der 17. Vattenfall City-Nacht in Berlin

Der Niederländer Martin Lauret siegte bei der 17. Auflage der Vattenfall City-Nacht über 10 Kilometer am Samstagabend. Mit 29:07 erreichte der  36-jährige Läufer die drittschnellste Zeit, die bei dieser Veranstaltung je gelaufen wurde; nur Carsten Eich (1999) und Jens Karraß  (1994) waren bisher schneller. Dahinter kam Falk Cierpinski (SG Spergau) auf Rang zwei (29:16), gefolgt von Stefan Koch aus Wattenscheid (29:21). Cierpinski (30), der Sohn des zweifachen Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski, zeigte sich mit seinem Abschneiden sehr zufrieden, gelang ihm doch zum zweiten Mal binnen einer Woche eine Verbesserung seiner Bestzeit auf dieser Straßendistanz, diesmal um eine Sekunde. Für den Herbst plant er einen Marathon, wobei vieles für einen Start Ende September in Berlin spricht.

Bei den Frauen war Susanne Hahn  aus Saarbrücken die Schnellste (33:11), gefolgt von Melanie Kraus (Bayer Leverkusen) und der Niederländerin Barbara Zutt (35:45). Die beiden deutschen Marathonläuferinnen Hahn und Kraus absolvierten hier einen letzten Tempotest vor der Abreise nach Fernost, wo nach einem Trainingslager auf der japanischen Insel Hokkaido am 17. August der Start beim Olympiamarathon ansteht. Sie sei sich vor dem Lauf nicht sicher gewesen, wie dieser Tempotest nach den ermüdenden Trainingswochen ausgehen würde, meinte Susanne Hahn (30) nach dem Rennen. Hahn: „Jetzt noch ein langer Lauf über 30 Kilometer am Dienstag und dann am Mittwoch ab in den Flieger die Beine hoch legen“, meinte sie.
 
9200 Anmeldungen bedeuten einen Teilnehmerrekord für diesen Straßenlauf-Klassiker, der bei idealen Laufbedingungen stattfand und rund 50.000 Zuschauern an die Strecke am Kurfürstendamm und in der Kantstraße lockte. Zusätzlich zum Hauptlauf über 10 Kilometer gab es einen Fun Run über 5 Kilometer sowie ein Skater-Rennen (10 km).

Männer:
1. Martin Lauret        NED            29:07
2. Falk Cierpinski        SG Spergau        29:16
3. Stefan Koch        TV Wattenscheid    29:21

Frauen:
1. Susanne Hahn        Saar 05 Saarbrücken    33:11
2. Melanie Kraus        Bayer 04 Leverkusen    33:56
3. Barbara Zutt        NED            35:45
 


Weitere News

23.04.2014 Am 25. April ist Anmeldeschluss für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige