41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Die weltbesten Marathonläufer sammeln WMM-Punkte beim Olympia-Marathon

05.08.2008

Bei den Olympia-Marathonläufen in Peking am 17. August (Frauen) und 24. August (Männer) geht es nicht nur um olympisches Gold, Silber und Bronze. Jeweils die ersten Fünf der beiden Wettbewerbe sammeln Punkte für die Gesamtwertung der WMM-Serie, bei der es um die Siegprämie von einer Million Dollar geht.
Zu den World Marathon Majors gehören die fünf bedeutendsten Marathons weltweit (gegründet 2006): der Boston Marathon, der ING New York City Marathon, der Bank of America Chicago Marathon, der Flora London Marathon und der real,-BERLIN-MARATHON. Außerdem zählen die Marathonläufe bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen für die Gesamtwertung, bei der sich die beiden Sieger (Männer, Frauen) für den Gesamtsieg das Preisgeld von einer Million Dollar teilen. Die Wertung läuft über eine Periode von zwei Jahren. Für die Plätze eins bis fünf bei den verschiedenen Rennen werden Punkte vergeben: 25 – 15 – 10 – 5 - 1.

Bei den Männern sind noch drei Läufer aussichtsreich im Rennen um den Gesamtsieg für die Wertungsserie 2007-2008; alle drei sind in Peking am Start: Martin Lel, Robert Cheruyiot (beide Kenia) und Abderrahim Goumri (Marokko). Sollte Lel in Peking gewinnen, hätte er die WMM-Serie sicher in der Tasche; ansonsten würde die Entscheidung um den Gesamtsieg bei einem der Herbst-Rennen in Berlin (28.9.), Chicago (12.10.) oder New York (2.11.) fallen.

Bei den Frauen ist der Kampf um den Gesamtsieg dagegen noch völlig offen. Sechs der neun bestplazierten Frauen sind in Peking am Start. Wenn eine davon Gold gewinnt, hat sie einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum WMM-Gesamtsieg zurückgelegt. Die Äthiopierin Gete Wami, WMM-Siegerin der Serie 2006-2007, könnte nur mit olympischem Gold oder Silber ihre Position in der Serie 2007-2008 verbessern, da für die Wertung nicht mehr als vier Rennen zählen und Wami bereits vier Marathons absolviert hat. Ansonsten hat vor allem die Chinesin Chunxiu Zhou eine gute Chance Punkte zu sammeln. Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) hat nach ihrer verletzungsbedingten Absage für Peking noch die Möglichkeit, bei einem Herbst-Marathon weitere Punkte zu sammeln. Nach ihrem zweiten Platz in Berlin 2007 und ihrem Sieg in London 2008 steht sie zusammen mit der Chinesin Zhou auf Platz zwei der Wertung.

Die WMM-Siegerehrung findet am 3.November statt, am Tag nach dem ING New York City Marathon.

Wertungsserie 2007-2008

Männer

Punkte

1. Martin Lel (KEN)

75

   

1.

New York

2007

2:09:04

 
 

1.

London

2007

2:07:41

 
 

1.

London

2008

2:05:15

 

2. Robert K. Cheruiyot (KEN)

55

3. Abderrahim Goumri (MAR)

40

4. Haile Gebrselassie (ETH)

25

4. Luke Kibet (KEN)

25

4. Patrick Ivuti (KEN)

25

kursiv = Athlet startet voraussichtlich beim Olympia-Marathon

 

 

Frauen

Punkte

1. Gete Wami (ETH)

65

   

2.

New York

2007

2:22:32

 
 

1.

Berlin

2007

2:23:17

 
 

2.

London

2007

2:21:45

 
 

3.

London

2008

2:25:37

 

2. Chunxiu Zhou (CHN)

40

2. Irina Mikitenko (GER)

40

4. Lidiya Grigoryeva (RUS)

30

4. Jelena Prokopcuka (LAT)

30

6. Catherine Ndereba (KEN)

26

7. Dire Tune (ETH)

25

7. Paula Radcliffe (GBR)

25

7. Berhane Adere (ETH)

25

kursiv = Athletin startet voraussichtlich beim Olympia-Marathon


Punktestand der WMM-Serien auf www.worldmarathonmajors.com.


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige