41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

In Berlin zählt einzig der Sieg

23.09.2008

Vorjahressieger Nicolas Iten zählt auch in diesem Jahr zu den Favoriten

Mit 7.685 gemeldeten Teilnehmern startet am kommenden Samstag (27. September) der 35. real,- BERLIN-Marathon Inline-Skating. Wenn der Hockey-Olympiasieger von 2008, Florian Keller, den Startschuss gibt, wird sich die komplette Weltelite ein Stelldichein auf Berlins Straßen liefern. Der Sieg in Berlin hat den höchsten Stellenwert bei den Profis. Der Bedeutung des Inliner-Marathon trägt auch das Fernsehen Rechnung, so ausführlich wie in diesem Jahr wurde noch nie „live“ vom real,- BERLIN-MARATHON berichtet. Am Samstag übertragen ARD/RBB von 15:45-17:30 Uhr vom Mini-Marathon und den Inline-Skatern. Favoriten befreit von taktischen Zwängen

Traditionell wird in Berlin das Finale des World Inline Cup ausgetragen. In diesem Jahr stehen mit Yann Guyader und Cecilia Baena die Gesamtsieger dieser höchsten Rennserie bereits vor dem letzten Rennen fest. Die Zuschauer und Teilnehmer können sich daher umso mehr auf ein spannendes Rennen freuen, denn taktische Zwänge treten vollkommen in den Hintergrund. In Berlin zählt einzig ein Sieg!

Berechtigte Chancen auf diese wichtigste Trophäe im Inline-Sport kann sich bei den Frauen neben der Weltcupgesamtsiegerin Cecilia Baena (COL, Bont Wheels) auch die Vorjahressiegerin Hilde Goovaerts (BEL, CadoMotus) ausrechnen. Cecilia Baena gilt als die überragende Fahrerin der Saison, in 2004 siegte sie schon einmal in Berlin. Hilde Goovaerts scheint auf den Straßen Berlins zu Hause zu sein. In diesem Jahr setzte sie ihre Siegesserie in Berlin beim Vattenfall BERLINER HALBMARATHON und dem Coni XRace fort. Zum Kreis der Favoritinnen zählt auch Sabine Berg aus Gera (Powerslide Phuzion), die im vergangenen Jahr beim real,- BERLIN-MARATHON einen spektakulären zweiten Platz belegte. In diesem Jahr konnte sie sich bei den Europameisterschaften gleich drei Titel sichern und beendete die gerade zurückliegenden Weltmeisterschaften mit Rang zwei über die Marathondistanz – hinter Liana Holguin, dem neuen Star aus Kolumbien, die ebenfalls in Berlin am Start sein wird. Mit Jana Gegner (MPC Rollerblade World) aus Berlin zählt eine weitere Deutsche zum Kreis der Favoritinnen. Jana Gegner konnte in dieser Saison das World Inline Cup Rennen in Sursee gewinnen.

Kann Joey Mantia auch in Berlin gewinnen?

Bei den Herren ist der Kreis der Favoriten traditionell noch größer. Vorjahressieger Nicolas Iten (CH, MPC Rollerblade) trifft hier insbesondere auf den derzeit weltbesten Skater, Joey Mantia (USA, Luigino Answer Wheels), WIC-Gesamtsieger Yann Guyader (FRA, Alessi Powerslide) und den zweimaligen Berlin Sieger Luca Saggiorato (ITA, MPC Rollerblade). Nicolas Iten gewann in dieser Saison den World Inline Cup im Engadin, welcher in seinem Stellenwert direkt nach dem real,- BERLIN-MARATHON kommt. Joey Mantia gilt als DER herausragende Skater der Inline-Szene, mehr als 20 Weltmeistertitel stehen auf seiner Erfolgsliste. Natürlich wird auch der WIC Gesamtsieger Yann Guyader alles dafür tun, seine Saison mit einem Sieg in Berlin zu krönen. Dabei muss er auch an Luca Saggiorato vorbei, Zweiter im Gesamtranking des WIC 2008 – und vor allem bereits zweimaliger Sieger des real,- BERLIN MARATHON. Aus deutscher Sicht sind mit Victor Wilking und Albrecht Döring (beide Citius Rollerblade Team) zwei Berliner zu nennen. Letzter zeigte mit seinem Sieg beim diesjährigen RZ Mittelrheinmarathon, dass man mit ihm rechnen muss. In guter Form zeigte sich auch Felix Rijhnen (Powerslide Phuzion) aus Darmstadt, der bereits zweimal den real,- BERLIN-MARATHON als bester Deutscher beendete. 
 
Der Marathon live im TV

Das Rennen der Inline-Skater startet am Samstag, den 27. September, um 16 Uhr. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg überträgt von  15:50 bis 17:25 Uhr live von der Strecke.
Überregionale Sendefrequenzen des RBB finden Sie unter: 

www.rbb-online.de/_/fernsehen/frequenzen_jsp.html

 


Weitere News

23.04.2014 Am 25. April ist Anmeldeschluss für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige