42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Streckenrekord beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON der Inline-Skater

05.04.2009

© Jörg Dietrich

Streckenrekord beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON der Inline-Skater Streckenrekord beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON der Inline-Skater Streckenrekord beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON der Inline-Skater Streckenrekord beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON der Inline-Skater

Die Inline-Skater sind mit Vollgas in die neue Saison gestartet. Nur 31:48 Minuten benötigte der Franzose Alexis Contin für die Halbmarathondistanz. Die Siegerin im Rennen der Damen heißt Cecilia Baena (Kolumbien). Schnellste Deutsche war einmal mehr Sabine Berg aus Gera als Zweitplatzierte. Bei strahlendem Sonnenschein und trockenen Straßen feierten auch die Freizeitskater, welche rund 90 Prozent der 1801 gemeldeten Skater darstellen, einen gelungenen Start in die Saison und Auftakt des German Inline Cup 2009.

Drei Herren setzen auf Vollgas

Bereits sechs Kilometer nach dem Start teilte sich das Feld bei den Herren. Alexis Contin (FRA) vom Rollerblade World Team, der Schweizer Severin Widmer vom Luigino Swiss Team und Christian Diazgranados (COL) vom Powerslide Phuzion World Team setzten sich erfolgreich ab. Und konnten ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. „Vollgas von Anfang an“, erklärte Widmer sein Motto nach dem Rennen. Diverse Aufholmanöver scheiterten. Diese drei Fahrer spielten heute in einer anderen Liga und sollten den Sieg unter sich ausmachen.

Auch der neue Streckenrekord von 31:48 Minuten spricht für die herausragende Form der drei Fahrer schon zum Saisonbeginn. Mit ihrer Zeit konnte der bisherige Rekord um fast 20 Sekunden unterboten werden (Niclas Kleyling/GER, 32:06 min.). „Wir haben den Rekord gemeinsam gebrochen. Es war eine Mannschaftsleistung“, so der Sieger Alexis Contin nach dem Rennen. Er kam denkbar knapp vor Severin Widmer und Christian Diazgranados auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel.

Rennen der Damen durch Cecilia Baena geprägt


An Cecilia Baena führt derzeit kein Weg vorbei. Nach ihrem Sieg beim real,- BERLIN-MARATHON 2008 konnte sie nun erneut in der Hauptstadt gewinnen. Da bleibt die Frage nach den Möglichkeiten, welche die Fahrerinnen bei so starker Konkurrenz haben. Mit frühen Ausreißversuchen das Zepter an sich reißen – diese Taktik ging heute nicht auf. Cecilia Baena und das Powerslide Matter World Team, zu dem auch die Berlinerin Jana Gegner zählt, wich der Konkurrenz nicht von den Versen. In diesem Fall nutzten die Fahrerinnen die Möglichkeit, sich auf der Strecke weitestgehend für den Zielsprint zu schonen. Dementsprechend niedrig war das Tempo auf der Strecke und alles lief auf eine Massenzielankunft hinaus. Hier bewies Sabine Berg (Powerslide Phuzion Team) einmal mehr, dass sie sich von großen Namen nicht beeindrucken lässt. Denkbar knapp kam sie mit nur hauchdünnem Rückstand nach der Kolumbianerin in Ziel. „Ich freue mich sehr, dass ich mein diesjähriges Debüt in Europa gewinnen konnte“, so die Kolumbianerin.

„Nach der Kurve war ich noch vorne, als ich bemerkt habe, dass Cecilia neben mir ist, war auch schon die Ziellinie da und ich konnte keinen richtigen Zielschritt mehr machen“, so Sabine Berg im Anschluss an das Rennen. In diesem Jahr wird sie ihren Fokus auf die Bahn legen – und das Abitur, welches sie im Sommer ablegen wird. Als Dritte kam Jana Gegner aus Berlin ins Ziel.

Gelungener Auftakt auch für den German Inline Cup 2009


Mit Cecilia Baena und Alexis Contin stehen nun auch die ersten Sieger im German Inline Cup 2009 fest, der wie im vergangenen Jahr beim Vattenfall BERLINER HALBMARATHON seinen Auftakt feierte. Der German Inline Cup ist der Grand Slam der Inline-Rennen in Deutschland und vereint vier herausragende Inline-Rennen, zu denen in Berlin auch das XRace’09 am 30. August 2009 zählt. 

Ergebnisse:

Männer: 

1. Alexis Contin (FRA) 31:48 min.

2. Severin Widmer (SUI) 31:48 min.

3. Christian Diazgranados (COL) 31:50 min.

Frauen:

1. Cecilia Baena (COL) 38:28 min.

2. Sabine Berg (GER) 38:28 min.

3. Jana Gegner (GER) 38:28 min.

 



 

 


Weitere News

31.10.2014 Chicago-Siegerin Rita Jeptoo positiv getestet
29.10.2014 Am Sonntag endet die Anmeldephase für den BMW BERLIN-MARATHON 2015
29.10.2014 Cross Days noch einmal: Wilder Westen in bewegten Bildern
28.10.2014 500.000 Dollar für den Seriensieger : Finale der World Marathon Majors-Serie 2014 am 2. November in New York

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige