42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Irina Mikitenko auf bestem Weg zum zweiten Gesamtsieg bei den World Marathon Majors

28.04.2009

Nach ihrem souveränen Sieg beim Flora London Marathon am Sonntag hat Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) beste Chancen, nach der Serie 2007-2008 auch die Serie 2008-2009 der World Marathon Majors (WMM) zu gewinnen. Die WMM vereinen die bedeutendsten Marathonläufe weltweit in einer Serienwertung, vergleichbar mit dem Grand Slam Tournieren im Tennis. Zur Serie der World Marathon Majors, die 2006 ins Leben gerufen wurde, zählen die Marathonläufe von Boston, London, Berlin, Chicago und New York sowie die Marathonläufe bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

Die in Freigericht bei Hanau (Hessen) lebende Irina Mikitenko hatte erst im September 2007 ihr Marathon-Debüt gegeben, und zwar mit einem zweiten Platz beim real,- BERLIN-MARATHON in 2:24: 51, dem schnellsten Marathon-Debüt einer deutschen Läuferin. Ein halbes Jahr später siegte sie beim Flora London Marathon und wiederum ein halbes Jahr danach gewann sie in Berlin und lief dabei Deutschen Rekord; mit 2:19: 19 Stunden wurde sie damit weltweit zur viertschnellsten Marathonläuferin aller Zeiten. Den Olympia-Marathon in Peking musste sie aus Verletzungsgründen absagen.

Irina Mikitenko führt in der World Marathon Majors-Serie 2008-2009 mit 75 Punkten nahezu uneinholbar und hat beste Chancen auf eine Wiederholung ihres Gesamtsieges inklusive 500.000 Dollar, wenn die Serie mit dem ING im November abgeschlossen wird. Für einen Sieg bei der WMM-Serie zählen die Punkte aus vier Läufen für die Gesamtwertung. Irina Mikitenko führt nach ihrem Sieg in London mit der maximal möglichen Punktezahl von 75 aus drei Rennen die Wertung mit großem Vorsprung auf die Zweitplazierte an (Dire Tune, ETH, 40 Punkte). Bei den Männern führt Samuel Wanjiru nach seinem Sieg beim Flora London Marathon mit 65 Punkten vor dem Äthiopier Merga mit 30 Punkten (siehe unten).

Das nächste Rennen der World Marathon Majors-Serie sind die Marathonläufe bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften am 22. und 23. August in Berlin sowie der real,- BERLIN-MARATHON am 20. September.

Alle Informationen zur WMM-Serie auf www.worldmarathonmajors.com.

Stand der WMM-Serie 2008-2009

Männer

Punkte

1. Samuel Wanjiru (KEN)

65

2. Deriba Merga (ETH)

30

3. Martin Lel (KEN)

26

4. Marilson Gomes dos Santos (BRA)

25

4. Evans Cheruiyot (KEN)

25

4. Haile Gebrselassie (ETH)

25

4. Robert K. Cheruiyot (KEN)

25

4. Daniel Rono (KEN)

25

4. Abderrahim Goumri (MAR)

25

4. Jaouad Gharib (MAR)

25

4. Tsegay Kebede (ETH)

25

 

 

Frauen

Punkte

1. Irina Mikitenko (GER)

75

2. Dire Tune (ETH)

40

3. Salina Kosgei (KEN)

30

3. Alevtina Biktimirova (RUS)

30

3. Constantina Dita (ROU)

30

6. Lidiya Grigoryeva (RUS)

25

6. Paula Radcliffe (GBR)

25

WMM-Serie 2009-10

Männer

Punkte

1. Deriba Merga (ETH)

25

1. Samuel Wanjiru (KEN)

25

3. Daniel Rono (KEN)

15

3. Tsegay Kebede (ETH)

15

5. Ryan Hall (USA)

10

5. Jaouad Gharib (MAR)

10

 

 

Frauen

Punkte

1. Salina Kosgei (KEN)

25

1. Irina Mikitenko (GER)

25

3. Dire Tune (ETH)

15

3. Mara Yamauchi (GBR)

15

5. Kara Goucher (USA)

10

5. Liliya Shobukova (RUS)

10


Weitere News

21.12.2014 Geschäftsstelle vom 22. bis 29. Dezember 2014 geschlossen
19.12.2014 GERMAN INLINE CUP Termine 2015 veröffentlicht
18.12.2014 Anmeldestart für die 24. Vattenfall City-Nacht
18.12.2014 Video: Beim 39. Berliner Silvesterlauf gibt es Pfannkuchen im Ziel

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige