43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Mehr Zeit einplanen: Der öffentliche Nahverkehr am Marathon-Wochenende

18.09.2009

Aufgrund des eingeschränkten S-Bahn-Betriebs gilt es für die Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON sowie für die Besucher der Veranstaltung mehr Zeit als üblich für die Fahrt zum Start bzw. an die Marathonstrecke einzuplanen.

Am Samstag, 19. September, findet von ca. 16:10 bis 19:00 Uhr der real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater statt, außerdem der real,-MINI-MARATHON auf den letzten 4,2195 km der Original-Marathonstrecke mit Start am Potsdamer Platz. Insgesamt wird mit knapp 20.000 Teilnehmern sowie mit mehreren tausend Angehörigen und Besuchern gerechnet. Die U-Bahnlinien verkehren bis ca. 19 Uhr im 5-Minuten-Takt (außer U3, U4 und U55). Auf der Linie U5 besteht kein 5-Minuten-Takt auf dem Streckenabschnitt Kaulsdorf-Nord - Hönow und auf der Linie U8 besteht kein 5-Minuten-Takt auf dem Streckenabschnitt Osloer Straße - Wittenau.

  • U2 zwischen Alexanderplatz und Zoologischer Garten in der Zeit von ca. 8:00 bis 16:00 Uhr
  • U6 zwischen Platz der Luftbrücke und Seestraße in der Zeit von ca. 7:30 bis 15:30 Uhr
  • U7 zwischen Fehrbelliner Platz und Hermannplatz in der Zeit von ca. 7:00 und 15:00 Uhr

Den Startbereich erreichen die Teilnehmer des 36. real,- BERLIN-MARATHON am besten von folgenden Stationen (in der Reihenfolge des kürzesten Fußweges):

  • Hauptbahnhof (Regionalzüge/Fernzüge, Ausgang Süd),
  • Friedrichstraße (U 6, S1 und S2, an der Spree entlang Richtung Reichstag),
  • Unter den Linden (S1 und S 2, Richtung Reichstag),
  • Potsdamer Platz (U 2, S1, S2, über Ebertstraße/Reichstag),
  • Hansaplatz (U9, über Altonaer Straße, Spreeweg, John-Foster-Dulles-Allee).

Weitere Informationen sind unter www.BVG.de und im BVG Call Center unter der Telefonnummer 19 44 9 erhältlich.


Weitere News

25.09.2016 Kenenisa Bekele gewinnt Duell gegen Wilson Kipsang und verpasst Weltrekord nur knapp
25.09.2016 Streckenrekord und packende Zielsprints bei den Handbikern und Rollis
24.09.2016 Seriensieger Bart Swings und Manon Kamminga erneut ganz vorne
23.09.2016 Hochspannung beim Duell Wilson Kipsang gegen Kenenisa Bekele

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK taxofit

Anzeige

Anzeige