41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Powerslide-Stars gewinnen XRace´10 mit Streckenrekord

9. XRace’10 – Ein Tag für alle Skater / Heiße Rennen rund um die Siegessäule in Berlin

22.08.2010

© SCC-RUNNING

Powerslide-Stars gewinnen XRace´10 mit Streckenrekord Powerslide-Stars gewinnen XRace´10 mit Streckenrekord Powerslide-Stars gewinnen XRace´10 mit Streckenrekord

Rund 750 Teilnehmer machten bei idealem Wetter und Temperaturen um 30 Grad das Xrace`10 zu einem großen Erfolg. Insbesondere die neue 1000m lange Zielgerade auf der Straße des 17. Juni sorgte für Begeisterung bei allen Teilnehmern und bot den Zuschauern spannende Sprintentscheidungen. Den Renntag eröffneten wie immer die Kinder des SCC-Skating KidsCup. Nach Altersklassen gestaffelt starteten 80 Kinder in drei Rennen in die dritte Etappe der Mini-Serie.

Traditionell bestritten die Frauen ihren eigenen Halbmarathon vor den Männern. Am Start standen neben den Powerslide-Stars um Cecilia Baena mit den Damen des Experts Race Team und Lokalmatadorin Jana Gegner (Stadler-X-Tech Team) nahezu die gesamte deutsche Frauenelite. In einem dynamischen Rennen bleiben die Top-Frauen bis zum Schluss zusammen und erzielten einen neuen Streckenrekord von 38:02min. Gewinnerin war die aktuell Führende im GIC-Ranking Sabine Berg (POWERSLIDE MATTER World Team) vor ihren Teamkolleginnen Cecilia Baena und Katharina Rumpus.

Im Halbmarathon der Männer wurde von Anfang mächtig Gas gegeben. Insbesondere die Powerslide-Herren um Yann Guyader wollten von vornherein den beim XRace üblichen Massensprint verhindern. Die Bemühungen waren in dem Moment von Erfolg gekrönt als vier Fahrer von allen wichtigen Teams sich vom Feld absetzen konnten. Neben Yann Guyader (POWERSLIDE MATTER World Team), Severin Widmer (Luigino Rollerblade Team), Alexander Bastidas (BONT arena geisingen Team) war auch der Lokalmatador Albrecht Döring (Stadler-X-Tech Team) mit dabei und beteiligte sich intensiv an der Führungsarbeit. Im mit Spannung erwarteten Finale konnte Yann Guyader (POWERSLIDE MATTER World Team) nach vielen Versuchen seinen ersten Sieg bei einem großen Berliner Rennen einfahren. Die neue Streckenrekordzeit von 31:50min zeugt von dem schnellen und engagierten Auftritt der vielen Top-Skater. Rang zwei ging an Alexander Bastidas (BONT arena geisingen Team) vor Severin Widmer (Luigino Rollerblade Team).

Die meisten Teilnehmer starteten wie immer in der Kategorie Fitness und waren auf den breiten Straßen rund um die Siegessäule auf der Jagd nach Bestzeiten und dem persönlichen Erfolg. Siegerin in dieser Wertung wurde Luisa Schäfer (TSSC Erfurt) in 42:42min. Schnellster Mann in der Fitness-Kategorie war erneut Günter Melzer (SC Oberndorf) in 38:52min.


Weitere News

19.09.2014 Shalane Flanagan und das Projekt US-Rekord
19.09.2014 Das Programmheft zum BMW BERLIN-MARATHON 2014 ist jetzt online
18.09.2014 MY JOURNEY – Freie Fahrt in Richtung Marathon
17.09.2014 MY JOURNEY - Trommeln bis der Bus kommt

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige