42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Sportmedizin aktuell: Berlin Beat Studie

Das Medical Institute des BMW BERLIN-MARATHON und die Berliner Charité suchen 100 Probanden (m/w)

25.07.2011

EKG-Rekorder CardioMem®

Sportmedizin aktuell: Berlin Beat Studie

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BMW BERLIN-MARATHONS 2011,

auch in diesem Jahr werden wir wieder eine für Marathonläufer wichtige medizinische Studie durchführen, die gesundheitliche Schlussfolgerungen für den Ausdauersportler zulassen. Die World Marathon Majors Boston, Berlin, Chicago, London und New York haben sich auf die Agenda geschrieben, während ihrer Marathonveranstaltungen Forschungsvorhaben umzusetzen. Dabei sollen insbesondere wissenschaftliche Themen, welche bisher keine oder nur eine geringe Beachtung fanden, untersucht werden. Somit können Studienergebnisse relativiert werden, welche bislang auf kleinen Probandenzahlen und oftmals unzureichenden Kenntnissen von belastungsbedingten Veränderungen basieren. Somit können wichtige präventive Folgerungen resultieren.

Hintergrund unseres Projektes

Ausdauersportler haben bekannter Weise ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Einzelne wissenschaftliche Studien haben jedoch erste Hinweise ergeben, dass manche Ausdauersportler häufiger unter Herzrhythmusstörungen leiden könnten. Die Berlin Beat Studie untersucht das Auftreten von Herzrhythmusstörungen bei Marathonläufern sowie vorbeugende Konsequenzen für die Erkennung und mögliche Behandlungen. Oftmals nimmt der Teilnehmer diese Störungen subjektiv nur vage wahr. Es können 100 Läuferinnen und Läufer, die beim diesjährigen BMW BERLIN-MARATHON bereits gemeldet sind, an der Berlin Beat Studie teilnehmen. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Studie und die medizinisch erhobenen Daten sind durch das Votum der Ethikkommission genehmigt sowie durch die datenschutzrechtlichen Bestimmungen abgesichert und werden ausschließlich für dieses Forschungsvorhaben verwendet.

Was wird gemacht?

Im Rahmen der Studie soll Ihr Herzrhythmus während des Marathonlaufes mit Hilfe eines tragbaren EKG-Rekorders (mp3-Format/95g) aufgezeichnet werden. Zudem sollen vor und nach dem Marathon eine Kernspintomographie (keine Nebenwirkungen wie Strahlung!) des Kopfes und Blutentnahmen durchgeführt werden.

Der Vorteil für Sie

  • Sie erhalten ein Hightech-Screening für Herz und Hirn ohne Handicap für den Marathonlauf. Dieses ansonsten sehr teure Screening ist für Sie kostenfrei.
  • Als Studienteilnehmer erhalten Sie eine individuelle Betreuung im Start-/Zielgebiet bzgl. Kleiderbeutel, Nachbetreuung und Service.
  • Als Studienteilnehmer tragen Sie bei der Erforschung von gesundheitlich  relevanten Abläufen im Körper, dem Verständnis bis hin zu neuen Blickwinkeln für die Allgemeinheit der „Marathonläufer“ bei.

Weitere Informationen finden Sie hier. Wenn Sie sich für eine Teilnahme an der Berlin Beat Studie interessieren, setzen Sie sich bitte unter forschung@berlin-marathon.com mit uns in Verbindung. Wir nehmen dann gerne mit Ihnen Kontakt auf.

Eine Kontaktaufnahme erfolgt ausschließlich durch eine vom BMW BERLIN-MARATHON, SCC EVENTS GmbH und dem Medical Institute BMW BERLIN-MARATHON autorisierte Person aus dem Studienteam.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr Dr. med. Lars Brechtel und Priv. Doz. Dr. Matthias Krüll
Medical Institute BMW BERLIN-MARATHON
Dr. med. Karl G. Häusler und Dr. Gerhard Jan Jungehülsing
Charité und CSB

Alle Informationen zur Berlin Beat Studie finden Sie hier:

Download PDF-Datei, 108 KB


Weitere News

20.11.2014 Anmeldestart für den BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating
20.11.2014 Ergebnisse des Losverfahrens zum 42. BMW BERLIN-MARATHON liegen vor
19.11.2014 Der Film zur 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel
16.11.2014 Favoritensiege bei der 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige