42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Katharina Rumpus – Erneuter Sprung aufs Treppchen?

Deutsche Nachwuchshoffnung im Gespräch

07.09.2011

© Camera 4

Katharina Rumpus vom POWERSLIDE MATTER World Team ist die derzeit erfolgreichste Juniorin in Deutschland und mischt auch bei den Erwachsenen kräftig mit. Die 18-jährige Fleinerin zählt nicht nur einen Junioren-Weltmeistertitel über 20.000 m zu ihren Erfolgen, sondern kehrte auch als insgesamt erfolgreichste Starterin von der diesjährigen  Europameisterschaft zurück. Mit ihrem dritten Platz beim BERLIN-MARATHON 2010 stellte sie eindrucksvoll unter Beweis, dass auch bei den „Großen“ mit ihr zu rechnen ist.

1. Die Europameisterschaft, die Weltmeisterschaft und der BMW BERLIN-MARATHON liegen im Kalender dicht hintereinander. Wie schaffst du es, deine Form bis zum Saisonabschluss in Berlin zu halten?

Fast jedes Jahr beginne ich meine Saison mit dem Vattenfall BERLINER HALBMARATHON und beende sie auch mit dem Marathon in Berlin. Es ist nicht immer einfach, über diese lange Zeitspanne fast jedes Wochenende Topleistungen abzurufen. Zum Glück hilft mir dabei mein Vater, der gleichzeitig mein Trainer ist. Er plant mein Training genau so, dass ich zu meinen drei Saisonhöhepunkten (EM, WM und der BMW BERLIN-MARATHON) topfit bin. Bisher hat es immer geklappt und ich hoffe, dass es auch weiterhin so bleiben wird.

2. Mit welchen Erwartungen gehst du nach deinem sensationellen dritten Platz aus dem Vorjahr in die diesjährige Ausgabe des Inline-Klassikers?

Natürlich wäre es toll, noch einmal bei diesem riesigen Event vor so einem tollen Publikum als Dritte über die Ziellinie zu laufen. Doch man kann nie wissen, wie das Rennen verläuft und ich werde natürlich auch versuchen, meine Teamkameradinnen Chechy, Bine und Mareike in gute Positionen zu bringen. Wir sind ein starkes Team, jede von uns kann ganz oben stehen. Ich hoffe, dass wir es dieses Jahr wieder schaffen werden. Ich geb mein Bestes!

3. Was macht das Wochenende in Berlin – neben dem  BMW BERLIN-MARATHON – für dich aus? Bleibt noch Zeit, um die vielfältigen Angebote der Stadt zu nutzen?

Dieses Jahr bleibt mir kaum Zeit in Berlin, da ich direkt von meiner Studienfahrt aus Barcelona nach Berlin fliegen werde. Aber ansonsten hätte ich schon einmal wieder Lust, ein wenig über den Kudamm zu schlendern…

4. Du bist die mit Abstand erfolgreichste Juniorin in Deutschland. Da ist es sicher schwierig, gleichwertige Trainingspartner zu finden. Wie und mit wem trainierst du?

Meistens trainiere ich mit meinem Bruder Stefan und meinem Verein (SSF Heilbronn). Da wir keine Bahn haben, müssen wir auf Parkplätze und in die Weinberge ausweichen. Es ist nicht immer einfach, eine Trainingsstätte zu finden, die auch sicher ist. Deshalb können wir immer nur ab 20.00 Uhr trainieren, wenn die Geschäfte geschlossen sind und außerhalb der Erntezeit. Aber man muss aus allem immer das Positive ziehen. Wir trainieren fast jeden Tag woanders und entdecken immer neue Trainingsstätten. So wird es nie langweilig und ich glaube, es gibt keinen Verein, der so ein abwechslungsreiches Training bietet.

5. Aktuell gehst du noch zur Schule. Hast du schon Pläne für die Zeit nach dem Abitur?

Ich werde 2012 auf dem Justinus-Kerner-Gymnasium mein Abitur machen. Danach würde ich gerne Mathe und Sport auf Lehramt studieren. Wobei mich die Sprachen Französisch und Spanisch auch sehr reizen. Ganz genau weiß ich nicht, wohin es mich verschlägt. Mal schauen…

6. Wo liegen deine Interessen abseits des Inlineskatings?

Wenn ich nicht auf Rollen unterwegs bin, verbringe ich Zeit mit meinen Freunden. Ich sonne mich gerne im Park, spiele Volleyball oder gehe ins Kino. Natürlich gehe ich wie jedes Mädchen auch gerne shoppen und abends aus.


Weitere News

29.10.2014 Am Sonntag endet die Anmeldephase für den BMW BERLIN-MARATHON 2015
29.10.2014 Cross Days noch einmal: Wilder Westen in bewegten Bildern
28.10.2014 500.000 Dollar für den Seriensieger : Finale der World Marathon Majors-Serie 2014 am 2. November in New York
26.10.2014 Beeindruckender Sieg durch Daniel Hajek bei der Cross Challenge

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige