43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Skater endlich unter einer Stunde?

Top-Stars greifen die magische Marke an

09.09.2011

Kampf um Zentimeter und Hundertstel nach 42,195 Kilometern
© MikaTiming

Gerade mal 1:00:32 Stunden benötigte US-Star Joey Mantia in 2008 für die Marathondistanz. Schneller war in Berlin noch kein Skater unterwegs. Mit seinem Streckenrekord blieb er gerade mal eine gute halbe Minute über der magischen Marke von einer Stunde. Wird es in diesem Jahr gelingen, die Grenze zu knacken?

Die Chancen stehen so gut wie selten zuvor. Denn Mantia (Team Simmons/Schänkel) persönlich möchte seinen Streckenrekord unterbieten. Der 25-jährige US-Amerikaner ist allein neunfacher Weltmeister und hält unzählige Weltrekorde über unterschiedliche Distanzen von 300 Meter auf der Bahn bis hin zu 20 Kilometer auf der Straße. Sprintstark, kompromisslos, willensstark – an Joey Mantia kommt man nicht so schnell vorbei. Selbst wenn er in Berlin traditionell ohne die Unterstützung eines Teams an den Start geht, gilt er als einer der heißesten Sieg- und Rekordanwärter.

Auch die besondere Stellung des Rennens bei den Profis spricht für einen erneuten Streckenrekord. Für einen Sieg in Berlin haben die Profis schon auf so manche WM-Teilnahme verzichtet. Für sie alle zählt nur der Sieg beim BMW BERLIN-MARATHON.  Denn nur in Berlin wird man unsterblich, wie Top-Favorit Yann Guyader behauptet hat. Kaum ein anderes Rennen bietet also die Möglichkeit, befreit von Punktewertungen und Teamvorgaben ins Rennen zu gehen, um für seinen großen Traum alles zu geben. Keine Frage, die Wetterbedingungen müssen stimmen. Nach einem äußerst verregneten Sommer können die Aussichten also nur bestens sein!


Weitere News

24.09.2016 Seriensieger Bart Swings und Manon Kamminga erneut ganz vorne
23.09.2016 Hochspannung beim Duell Wilson Kipsang gegen Kenenisa Bekele
22.09.2016 20 Jahre Inlineskating beim BMW BERLIN-MARATHON – Stimmen der Auftaktpressekonferenz
22.09.2016 BMW BERLIN-MARATHON: Die schnellste Frau will schneller als 2:20 Stunden laufen

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK taxofit

Anzeige

Anzeige