41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

„Nur in Berlin wird man unsterblich“

Noch fünf Tage bis zum Start des 38. BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating

19.09.2011

© Camera 4

Mit 6.572 Teilnehmern startet am kommenden Samstag der 38. BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating – und damit der weltweit größte Inline-Marathon. Eine der vielen Besonderheiten des Rennens ist, dass in Berlin Freizeitskater und Profis gemeinsam an den Start gehen und ihren Saisonhöhepunkt feiern. Für die schnellsten Skater der Welt gibt es keinen Wettkampf, der mehr Prestige verspricht. „Nur in Berlin wird man unsterblich“, so der französische Top-Favorit Yann Guyader, dem ein Sieg in Berlin selbst noch fehlt.

Erst vor wenigen Wochen wurden die Weltmeisterschaften der Inlineskater im koreanischen Yeosu ausgetragen, nun trifft sich die Weltelite in Berlin. Eine Vielzahl von Athleten hat sogar auf ihre WM-Teilnahme verzichtet, um sich in Ruhe auf Berlin vorzubereiten. Zumal in diesem Jahr bei den Weltmeisterschaften kein Marathonrennen auf dem Programm stand. Damit erhöht sich die Spannung vor dem 38. BMW BERLIN-MARATHON.

Wer geht mit den besten Chancen an den Start? Die Liste der Top-Favoriten liest sich wie das „Who’s Who“ des Inlineskatings. Allen voran wird Streckenrekordhalter Joey Mantia (USA/Team Simmons/Schänkel) in Berlin erwartet. Er möchte seinen Streckenrekord von 1:00:32 Stunden aus dem Jahr 2008 unterbieten. Allerdings haben mit Severin Widmer und Nicolas Iten aus der Schweiz (beide Swiss Skate Team) zwei Skater gemeldet, die ebenfalls schon in Berlin gesiegt haben. Beide im strömenden Regen, in 2010 und 2007. Aus deutscher Sicht gilt es vor allem auf den Darmstädter Felix Rijhnen (Powerslide MATTER World Team) sowie den Berliner Lokalmatador Victor Wilking (BONT arena geisingen Team) zu achten.

Flitterwochen, die beflügeln?

Was wäre der BMW BERLIN-MARATHON ohne das glamouröse Traumpaar der Inlineszene: Cecilia „Chechy“ Baena und Yann Guyader (beide (Powerslide MATTER World Team). Verliebt, verlobt, verheiratet – in diesem Jahr kommen sie frisch vermählt nach Berlin. Ein Doppelerfolg wäre die perfekte Krönung für die Flitterwochen. Die Voraussetzungen dafür sind bei der Brasilianerin und dem Franzosen nach dem bisherigen Saisonverlauf bestens. Guyader ist amtierender Weltmeister im 10.000 Meter Punkte Rennen sowie Europameister über die Marathondistanz und Cecilia Baena hat bereits dreimal den Berliner Marathon gewonnen. Aber auch Baenas Dauerrivalin und Vorjahressiegerin Giovanna Turchiarelli kommt erneut nach Berlin. In den vergangenen drei Jahren schaffte es keine andere Dame auf die Plätze eins und zwei.

Deutsche Damenpower

Sabine Berg, Jana Gegner und Katharina Rumpus – auch drei deutsche Damen müssen in diesem Jahr zum Kreis der absoluten Top-Favoritinnen gezählt werden. Sabine Berg (Powerslide MATTER World Team) und Jana Gegner (CadoMotus World Team) sind beide frischgebackene Europameisterinnen 2011 in der Frauenstaffel. Katharina Rumpus kam im vergangenen Jahr als schnellste Deutsche auf Rang drei ins Ziel.


Weitere News

23.04.2014 Am 25. April ist Anmeldeschluss für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige