41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Emmanuel Mutai und Lilyia Shobokuwa teilen sich die 1-Millionen-Dollar-Prämie für ihren Sieg bei der WM-Serie 2010/2011

08.11.2011

Emmanuel Mutai und Lilyia Shobokuwa
© World Marathon Majors

Erstmals in der fünfjährigen Geschichte der WMM-Wertungsserie entschied sich erst im letzten Rennen, wer die Männer-Wertung der World Marathon Majors für sich entscheiden würde. Vier Starter des ING New York City Marathon am vergangenen Sonntag hatten noch eine Chance auf den Gesamtsieg. Letztendlich entschied sich erst auf den letzten Kilometern, welcher Läufer der bis dahin verbliebenen Kandidaten die 500.000 Dollar gewinnen sollte. Aufgrund des Punktestandes vor dem entscheidenden Rennen in New York holte sich auch nicht New-York-Sieger Geoffrey Mutai (Kenia) den Gesamtsieg, sondern sein Namensvetter und Landsmann Emmanuel Mutai, der den zweiten Platz belegte. Letzterer hatte einen Marathon mehr absolviert als Geoffrey Mutai und entsprechend mehr Punkte gesammelt. 

Bei den Frauen, wo es schon zweimal seit der Gründung dieser Serie im Jahre 2006, eine Entscheidung im letzten Rennen gab, war der Gesamtsieg schon nach dem Bank of America Chicago Marathon Mitte Oktober entschieden. Die Russin Liliya Shobukowa hatte nach ihrem Sieg in Chicago einen uneinholbaren Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen.

Die World Marathon Majors sind der Zusammenschluss der fünf bedeutendsten Marathons weltweit (Boston, London, Berlin, Chicago, New York). Eine Wertungsserie läuft über zwei Jahre; außerdem gibt es Punkte für Top-5-Platzierungen in den Marathonläufen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Für den ersten Platz gibt es 25 Punkte, für den zweiten 15, für den dritten zehn, für den vierten fünf und für den fünften Platz einen Punkt. Die vier besten Rennen werden gewertet. Der Scheck über jeweils 500.000 Dollar für den WMM-Gesamtsieg der Serie 2010/2011 wurde den beiden Siegern im Rahmen einer Feier am Montag, 7. November, in New York übergeben. 

Endstand der WMM-Wertung 2010-2011

Männer
1. Emmanuel Mutai KEN 70
2. Geoffrey Mutai KEN 65
3. Patrick Makau KEN 60
4. Tsegaye Kebede ETH 51
5. Gebre Gebremariam ETH 40
  Moses Mosop KEN 40
Frauen
1. Liliya Shobukhova RUS 90
2. Edna Kiplagat KEN 60
3. Mary Keitany KEN 45
4. Bezunesh Bekele ETH 30
5. Firehiwot Dado ETH 25
  Teyba Erkesso ETH 25
  Aberu Kebede ETH 25
  Caroline Kilel KEN 25
  Florence Kiplagat KEN 25

 

Bisherige Sieger der World Marathon Majors Serie
2010-2011 Emmanuel Mutai, Kenia Liliya Shobukhowa, Russland
2009-2010 Samuel Wanjiru, Kenia Liliya Shobukhowa, Russland
2008-2009 Samuel Wanjiru, Kenia Irina Mikitenko, SC Gelnhausen
2007-2008 Martin Lel, Kenia Irina Mikitenko, SC Gelnhausen
2006-2007 Robert K. Cheruiyot, Kenia Gete Wami, Äthiopien

Weitere Infos auf www.worldmarathonmajors.com


Weitere News

16.09.2014 In der letzten Woche vor dem Marathon Trainingsfehler vermeiden
15.09.2014 Kostenlose Trainingskurse mit Jorge Botero
14.09.2014 MY JOURNEY - Laufen für kleine Träume
13.09.2014 MY JOURNEY - Der Wächter der Strecke

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige