43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Streckenrekord beim 11. XRace'12

Powerslide Skater siegen bei der vierten Station des GERMAN INLINE CUP

20.08.2012

Bart Swings siegt in neuer Streckenrekordzeit
© Carsten Schülke

Streckenrekord beim 11. XRace'12

In einem fabelhaften neuen Streckenrekord beendete der Belgier Bart Swings das 11. XRace’12 in Berlin und damit die vierte Station des GERMAN INLINE CUP 2012. Bei den Damen gelang es Sabine Berg, ihren Vorjahreserfolg zu wiederholen.

Mit 712 Teilnehmern zeigte das XRace einmal mehr, dass der Innenstadtkurs zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule eine große Fangemeinde hat. Traditionell fahren Frauen und Männer hier jeweils ihre eigenen Rennen über die Halbmarathondistanz mitten im Tiergarten.

Im Rennen der Frauen waren es vor allem die GOLZE-Girls die in den ersten Runden die Führung übernahmen, aber auch die Damen vom Powerslide Matter World Team sowie die Berlinerin Jana Gegner von EOSkates versuchten immer wieder, das Tempo hoch zu halten. Ausreißversuche gab es jedoch wenige, sodass nach knapp 20 Kilometern alles auf einen Massensprint hinauslief, in dem Sabine Berg vom Powerslide Matter World Team in 38:23 min. souverän siegen konnte, gefolgt von ihrer Teamkolleginnen Katharina Rumpus (38:23min.) und Josie Hofmann (38:23 min.), die für das Powerslide Arena Geisingen Juniorinnenteam fährt. „Ich wurde von meinem Team heute sehr gut unterstützt, so dass ich auf der Zielgerade freie Bahn hatte“, so die Siegerin nach dem Rennen.

Bei den Herren zeigte sich einmal mehr die Überlegenheit des Belgiers Bart Swings (Powerslide Matter World). Trotz extremer Hitze wagte er bereits nach wenigen Kilometern einen Ausreißversuch. Schnell wuchs sein Vorsprung auf 30 Sekunden an – und diesen Vorsprung konnte er bis ins Ziel halten. Seine Zeit von 31:00 Minuten stellt zudem einen fantastischen neuen Streckenrekord da. „Durch die vielen U-Turns auf der Strecke konnte ich die Konkurrenz immer gut im Auge behalten“, so Swings im Ziel. Hinter ihm fiel das Feld Runde für Runde mehr auseinander. Auf den Plätzen zwei und drei kamen Yann Guyader (EOSkates) in 31:31 min. sowie Ewen Fernandez (Powerslide Matter World) in 31:37 min. ins Ziel.

Den Sieg in der Kategorie "Fitness" holten sich Daniela Sprenger (speed-inliner-basilisk) und Tim Ziegeldecker (SCC SKATING).

GERMAN INLINE CUP

An der  Spitze des GERMAN INLINE CUP hat sich nach dem XRace nichts geändert. Sowohl Sabine Berg als auch Yann Guyader führen das Ranking der wichtigsten nationalen Rennserie weiterhin an. Bei den Fitness-Skatern führen Kathrin Gossen und Jens Kaiser.

 


Weitere News

22.07.2016 Der CRAFT Women’s Run verläuft durch das Olympiastadion
19.07.2016 Wilson Kipsang und Kenenisa Bekele sind beim BMW BERLIN-MARATHON am 25. September am Start
14.07.2016 CRAFT Women’s Run Berlin ausverkauft – 3.000 Streckenköniginnen gehen am 23. Juli an den Start
10.07.2016 Ex-Triathlon Champion Faris Al-Sultan siegte bei der Premiere des SwimRun Rheinsberg

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige