43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Katja Ulbrich und Yann Guyader siegen beim 12. XRace’13

25.08.2013

Siegerin Katja Ulbrich
© Ramona Schröter

Katja Ulbrich und Yann Guyader siegen beim 12. XRace’13   Katja Ulbrich und Yann Guyader siegen beim 12. XRace’13

Strahlender Sonnenschein und zwei strahlende Sieger beim Halbmarathon-Klassiker rund um die Siegessäule im Berliner Tiergarten. Katja Ulbrich (GB Racingteam) aus Bayreuth und der Franzose Yann Guyader (EOSkates World Team) entschieden das Rennen für sich. Aber auch jede Menge Kids und Fitness-Skater brachten den Asphalt zum Glühen und erlebten einen perfekten Tag im GERMAN INLINE CUP, der hier seine vierte Station austrug.

Die Fahrer des Swiss Skate Teams waren von Beginn an besonders aktiv. Gemeinsam mit Guyader und Julien Levrard wagten sie nach 3,5 von 5 Runden den entscheidenden Vorstoß und setzten sich vom Verfolgerfeld ab. Im entscheidenden Zielsprint war Guyader nicht mehr zu halten und entschied das Rennen nach 32:53 Minuten für sich. Schon einige Meter vor dem Ziel konnte er siegesgewiss die Hände hochreißen – obwohl hinter ihm ein erbitterter Kampf um Platz zwei ausgetragen wurde. Denn für Severin Widmer und Julien Levrard ging es um entscheidende Punkte im GERMAN INLINE CUP. Sie führen nach dem XRace punktgleich das Klassement an.

Alles nach Plan lief für die Bayreutherin Katja Ulbrich (GB RacingTeam). Sie kam in der schnellen Zeit von 37:50 Minuten als Erste ins Ziel, gefolgt von Tina Strüver (CadoMotus Frauenteam) und Flurina Heim aus der Schweiz (ebenfalls GB Racingteam). „ Das Rennen war sehr zügig und vor allem durch den Wechsel von extremen Gegenwind und Schiebewind geprägt“, erklärte Ulbrich. Nach dem Rennen bleibt der Siegerin nicht viel Zeit zur Erholung. Am kommenden Samstag startet sie im Marathon bei den Speedskating Weltmeisterschaften in Belgien.

Im GERMAN INLINE CUP werden auch die schnellsten Fitness-Skater geehrt – und die zeigten hier einmal mehr spannenden Rollensport. Bei den Herren kam der Sieger aus Finnland. Tuukka Puuronen siegte in 39:05 Minuten mit hauchdünnem Vorsprung vor seinen Verfolgern. Bei den Damen heißt die Siegerin Dayana Macha aus Oranienburg. Sie kam nach 43:16 Minuten ins Ziel.

Bevor es für die 735 Profi- und Fitness-Skater ins Rennen ging, machte ganz traditionell der Nachwuchs im SCC Skating KidsCup den Auftakt. Viele von ihnen fuhren schon in perfekter Technik in schnittigen Rennanzügen, aber auch die ungeübteren Nachwuchsstars waren mit Freude mit von der Partie.

Männer

1. Yann Guyader (FRA/EOSkates World Tea) 0:32:53 h

2. Severin Widmer (SUI/ Swiss Skate Team) 0:32:54 h

3. Julien Levrard (FRA/EOSkates World Team) 0:32:54 h

Frauen

1. Katja Ulbrich (GB Racingteam) 0:37:50 h

2. Tina Strüver (CadoMotus Frauenteam 0:37:51 h

3. Flurina Heim (GB Racingteam) 0:37:51 h

 

 

 


Weitere News

25.09.2016 Kenenisa Bekele gewinnt Duell gegen Wilson Kipsang und verpasst Weltrekord nur knapp
25.09.2016 Streckenrekord und packende Zielsprints bei den Handbikern und Rollis
24.09.2016 Seriensieger Bart Swings und Manon Kamminga erneut ganz vorne
23.09.2016 Hochspannung beim Duell Wilson Kipsang gegen Kenenisa Bekele

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK taxofit

Anzeige

Anzeige