Detail

Detail

Der Singende Tresen Soul-Funk

DER SINGENDE TRESEN wurde 2001 von der Sängerin und Poetin Manja Präkels gegründet und wurde in den folgenden zwei Jahren zur Hausband des berüchtigten Club Existentialiste. Seit 2004 tourt die Band deutschlandweit. Mit ihren Aufnahmen war die Band zweimal CD des Monats und einmal Spitzenreiter der Liederbestenliste für deutschsprachige Musik.

Beim Berlin-Marathon standen sie zum ersten Mal 2003 an der Strecke.  

Sie wohnen mehrheitlich im Wins-Kiez im Prenzlauer Berg, wo man sie recht häufig im \"Blauen Licht\" aka Winsenz antrifft. Gespielt haben sie in Berlin schon nahezu überall: Von Kaffee Burger über Roten und Grünen Salon bis Supamolly,  von Kato bis Bar jeder Vernunft. Meist sind sie aber auf Tour zwischen Waterkant und Allgäu.

Manja Präkels: „Großartig ist, dass wir auch unter den Läufern inzwischen richtige Fans haben, die schon von weitem klatschen, sich oft nachher in unseren Newsletter eintragen und uns danach bei Konzerten irgendwo in Süddeutschland wieder begegnen. In den letzten Jahren hat sich rund um unseren Standort ein kleines Kiez-Fest entwickelt, weshalb uns das Quartiers-Management inzwischen sogar eine Bühne an die Straße baut.“

 

Standort beim km 38

Potsdamer Strasse

Webseite

http://www.dersingendetresen.de

Die Band

Manja Präkels (Gesang, Ukulele)
Thorsten Müller (Klarinette, Baßklarinette, Akkordeon)
Florian Segelke (Gitarren)
Benjamin Hiesinger (Kontrabaß)
Lilia Antico (Perkussion, Vibraphon)