Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

Detail

Detail

Disco Power auf den letzten Metern Rock-Pop

Gänsehaut nach dem Durchlaufen des Brandenburger Tores. Das Ziel dicht vor Augen. Die Tribünen links und rechts gefüllt mit jubelnden Zuschauern. Und dann der absolute Höhepunkt: Den Marathonhelden wird je nach Nationalität ein Musikstück gespielt. Der Sprecher begrüßt sie persönlich und sagt an, wo sie herkommen. Bei diesem ganz speziellen Zieleinlauf bekommen die Auserwählten die volle Aufmerksamkeit der versammelten Fangemeinde. Wie funktioniert das Ganze?

Nach dem Umzug des Zielgebietes an das Brandenburger Tor haben sich die Sprecher und DJ´s etwas ganz Besonderes ausgedacht. Hier, am für die Läufer emotionalsten Punkt der Strecke, sollte die Stimmung noch mal so richtig angeheizt werden. Tribünen und Videowände ermöglichen seitdem tausenden von Zuschauern den perfekten Einblick auf die Zielgerade. Eine auf der Zielbrücke installierte Kamera nimmt die herannahenden Helden ins Visier, die Startnummer wird ins System gegeben und schon hat man Herkunft und Namen herausgefunden. DJ und Sprecher reagieren blitzschnell und der Zieleinlauf wird zu einem atemberaubenden Erlebnis. So erklingt Edith Piafs „Je ne regrette rien“ für Jean-Claude aus Lyon, Frida aus Lund kommt mit „Pippi Langstrumpf“ noch mal in Schwung, João aus Rio de Janeiro tanzt Samba zu „Brazil“ und Sabine aus Gießen fliegt mit „Die Hesse komme!“ über die Ziellinie.

Besser geht’s nicht. Die Welle der Begeisterung hält vom ersten bis zum letzten Läufer an.

Standort beim km 42

Brandenburger Tor

Die Band

Karsten Holland, Robert Fekl, Thomas Koch, Jörg Günzel