Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

Detail

Detail

Wasabi Daiko Percussion

2006 sind sie unter dem Namen wasabi daiko zum ersten Mal aufgetreten. Beim Berlin-Marathon gaben sie 2008 ihre Premiere.

Taiko zeichnet sich durch die Kombination von Rhythmus und Bewegung aus. Das Gesamtbild der Gruppe ist entscheidend. Die Körperhaltung, der Stand und die Bewegungen werden innerhalb der Gruppe abgestimmt, wodurch Kraft, Präzision und Disziplin vermittelt werden und die Schläge optisch untermauert werden. Die Körperhaltung -und die daraus resultierende Schlagtechnik- entscheidet über die Klangfarbe der Schläge und die Dynamik der Rhythmen. Sie spielen auch auf Straßenfesten, Geburtstagen und auf Firmenpartys. Die Trommlerinnen kommen aus ganz Berlin und dem Umland. Ihr Proberaum ist in Prenzlauer Berg. 

Kathrin Bruck: „Der Marathon ist immer wieder ein großartiges Erlebnis. Die Läufer bei ihrem Mammutprojekt zu unterstützen, zu wissen, dass man einen Teil dazu beitragen kann, die 42 Kilometer zu bewältigen, ist ein schönes Gefühl. Nirgendwo bekommt man so viel Dankbarkeit vom Publikum. Das ist einfach toll. Einmal haben wir beim Kilometer 41 gestanden und in der prallen Sonne fünf oder sechs Stunden getrommelt. Das war auch für uns sehr anstrengend und endete zumindest bei einem Trommler mit einem Sonnenstich. Ein Erlebnis, das sich einprägt.“

Standort beim km 7

Kanzleramt Moltke-Brücke

Webseite

http://www.wasabidaiko.de

Die Band

Anita Stöcklein
Katrin Bruck
Lilo Fischer
sowie 4 weitere Trommlerinnen