Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

News

News

Bunter Pressedienst vom 24.09.2005

Hier erhalten Sie als angehängte Datei einen E-Mail-Presseservice

mit Informationen und Anregungen für verschiedene

Hintergrund-Geschichten rund um den 32. real,- BERLIN-MARATHON.

Kleine Leute ganz groß – am Samstag um 15 Uhr startet Deutschlands größter Bambinilauf


Immer mehr Kinder bewegen sich zuwenig und sind übergewichtig. Der

traditionelle Bambinilauf im Rahmen des real,- BERLIN-MARATHON lockt

jedes Jahr rund 800 begeisterte Kinder bis 10 Jahren auf die rund 800 m

lange Strecke in den Sommergarten der Messehallen am Funkturm.


Ganz wie bei den Erwachsenen werden die kleinen Sportler auch in diesem

Jahr alle eine Startnummer bekommen. Dann geht es in unterschiedlichen

Altersgruppen über die Strecke. Die jüngsten Läufer sind gerade mal

zwei Jahre alt und das Ziel 500 m entfernt. Wer unterwegs Hilfe

braucht, der kann von seinen Eltern begleitet oder auch ein paar Meter

getragen werden. Die etwas Älteren laufen bis zu 800 m unter dem Jubel

der Eltern und Zuschauer. Die Zeit wird nicht gemessen – im Ziel sind

alle Gewinner. Alle Bambinis erhalten eine Teilnehmerurkunde und eine

Medaille.


Eine Anmeldung für den Bambinilauf ist nicht erforderlich. Startnummern

sind unmittelbar vor dem Start am Samstag um 15 Uhr auf der Messe

BERLIN-VITAL erhältlich.


Laufend den Krebs besiegt – Bernd Hübner startet auch beim 32. real,- BERLIN-MARATHON


Ohne Bernd Hübner gab es noch nie einen BERLIN-MARATHON. Der 58jährige

ist der einzige Läufer, der bisher alle 31 BERLIN-MARATHONs gelaufen

ist. Vielen ist er zudem vom SCC-RUNNING Lauftreff sowie den großen

Vorbereitungsläufen für den real,- BERLIN-MARATHON bekannt. Sein Start

bei der 32. Auflage des BERLIN-MARATHONs stand lange Zeit auf der

Kippe. Im Frühjahr erhielt Hübner die Diagnose Krebs.


„Ich bin immer zu Vorsorgeuntersuchungen gegangen und hatte nie

Probleme. Als ein Arzt mir die Diagnose Prostata-Krebs verkündet hat,

ist für mich zunächst eine Welt zusammengebrochen“, erinnert sich Bernd

Hübner. Der 58-Jährige ist jedoch Sportler genug, als dass er sich von

dieser Nachricht nicht entmutigen ließ. Hübner ließ sich operieren.

„Durch die Früherkennung konnte glücklicher Weise alles entfernt

werden“, berichtet er.


Nach erfolgreicher Operation und Rehabilitation nahm er das Training

wieder auf, inzwischen haben seine Ärzte auch nichts mehr gegen einen

Start einzuwenden. „Meine Mission ist nun, an alle Männer um die 50

Jahre appellieren, zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Jedes Jahr gibt

es 40.000 Neuerkrankungen, 12.000 davon enden tödlich“, weiß der

Läufer.


Prominente Teilnehmer des 32. real,- BERLIN-MARATHON


Auch 2005 werden wieder einige bekannte Persönlichkeiten aus Sport,

Politik und Medien am Start des real,- BERLIN-MARATHONs sein. Die

Berliner CDU wird durch den Reinickendorfer Frank Steffel vertreten

sein. Und auch der Sprecher der Bundesregierung Dr. Thomas Steg wird an

den Start gehen. Mit Alois Stadlober hat sich zudem der österreichische

Skilanglauf-Weltmeister von 1999 angekündigt. Kim Andersen ist bereits

1983 zu höchsten sportlichen Ehren gelangt, als er das Gelbe Trikot bei

der Tour de France 1983 erlangte. Heute ist er Sportdirektor beim

Radsportteam CSC. Als prominenter Vertreter der Medien wird

RBB-Fernsehmoderator Uli Zelle mit von der Partie sein.


Gottes Segen beim Läufer-Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche lädt auch in diesem Jahr am Abend

vor dem real,- BERLIN-MARATHON alle Teilnehmer zu einem Ökumenischen

Abendgebet ein. Der Gottesdienst mit laufspezifischer Predigt beginnt

am Samstagabend um 20:30 Uhr.


Die Wetterprognose für das Wochenende


Gute aber warme Bedingungen beim 32. real,- BERLIN-MARATHON

verspricht der Deutsche Wetterdienst. Am Samstag werden

Höchsttemperaturen von bis zu 23 Grad erwartet. Dabei ist es

überwiegend sonnig und das Niederschlagsrisiko sehr gering. Nur mit

einzelnen Windböen haben die Inline-Skater zu rechnen.

In der Nacht zum Sonntag wird sich die Luft auf 13 bis 8 Grad abkühlen.

Am Sonntag sollen die Temperaturen erneut auf 18 bis 22 Grad steigen.

Vereinzelte Schauer sind laut dem Deutschen Wetterdienst nicht ganz

ausgeschlossen, jedoch eher am Nachmittag.


Die Stimmungs-Highlights entlang der Marathonstrecke


 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an