Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

News

News

Gete Wami übernimmt nach Sieg beim real,- Berlin-Marathon Führung in der WMM-Serie

Berlin (September 30, 2007) – Ein dramatisches Finale kündigt sich für die World Marathon Majors (WMM)-Serie 2006-2007 an. Nach ihrem Sieg beim real,- Berlin-Marathon hat Gete Wami die Führung übernommen. Die Äthiopierin gewann das Lauf-Spektakel vor rund einer Million Zuschauer bei perfekten Witterungsbedingungen in 2:23:17 Stunden. Damit hat Gete Wami nun 65 Punkte und verdrängte Jelena Prokopcuka (Lettland/55 Zähler) auf Platz zwei. Dritte ist die Vize-Weltmeisterin von Osaka und Flora London-Marathon-Siegerin Chunxiu Zhou (China/40).

Bereits am kommenden Sonntag folgt das nächste WMM-Rennen beim LaSalle Bank Chicago-Marathon. Danach kommt es beim ING New York City-Marathon am 4. November, dem finalen WMM-Lauf der Serie 2006-2007, zum großen Showdown. Denn dort werden Jelena Prokopcuka und Gete Wami aufeinander treffen. Die Äthiopierin will sich mit einem im Elitebereich einmaligen Doppelstart ihren Anteil am WMM-Jackpot sichern. Der Mann und die Frau, die in der zweijährigen Serie die meisten Punkte gesammelt haben, teilen sich eine Million US-Dollar. „Gete ist heute ein starkes Rennen gelaufen, und wir können uns nun auf ein spektakuläres Finale beim ING New York City-Marathon freuen“, erklärte Mark Milde, der Race-Direktor des real,- Berlin-Marathon.

Bei den Männern rückte in der WMM-Serie 2006-2007 Haile Gebrselassie auf Platz zwei nach vorne. Nach seinem grandiosen Weltrekordrennen beim real,- Berlin-Marathon (2:04:26) hat der Äthiopier 50 Punkte. Bei seinem Sieg vor einem Jahr in Berlin hatte er die ersten 25 Punkte gesammelt. Doch im Rennen um den ersten WMM-Sieg scheint Robert Cheruiyot (Kenia/75 Punkte) als Sieger schon so gut wie fest zu stehen.

Anders sieht dies natürlich in der WMM-Serie 2007-2008 aus. Hier schloss Haile Gebrselassie zu den bisher führenden Kenianern Robert Cheruiyot, Martin Lel und Luke Kibet auf – alle haben jeweils 25 Punkte. Der beim real,- Berlin-Marathon zweitplatzierte Abel Kirui (Kenia/2:06:51) ist in der WMM-Serie 2007-2008 gemeinsamer Fünfter (15 Punkte), Salim Kipsang (Kenia), mit 2:07:29 Dritter in Berlin, liegt neben anderen auf Rang neun (10).

Bei den Frauen hat sich Gete Wami auch in der Serie 2007-2008 ganz nach vorne geschoben. Mit 40 Zählern liegt sie gemeinsam mit Chunxiu Zhou in Führung. Zum ersten Mal hat mit Irina Mikitenko eine deutsche Athletin WMM-Punkte gewonnen. Bei ihrem beeindruckenden Debüt beim real,- Berlin-Marathon rannte Irina Mikitenko als Zweite 2:24:51. Damit ist sie mit 15 Punkten in der WMM-Serie 2007-2008 unter anderen auf Platz fünf. Die in Berlin drittplatzierte Helena Kiprop (Kenia/2:26:27) liegt auf Rang sieben mit 10 Zählern.

Die WMM-Serien überlappen sich jeweils um ein Jahr, so dass es von jetzt an jährliche Sieger geben wird.

                 2006-07 WORLD MARATHON MAJORS-PUNKTESTAND


MÄNNER

1. Robert K. Cheruiyot, KEN, 75 Punkte

2. Haile Gebrselassie, ETH, 50 Punkte

3. Martin Lel, KEN, 40 Punkte

4. Felix Limo, KEN, 35 Punkte

5. Stephen Kiogora, KEN, 25 Punkte

5. Marilson Gomes dos Santos, BRA, 25 Punkte

5. Luke Kibet, KEN, 25 Punkte

8. Benjamin Maiyo, KEN, 15 Punkte

8. James Kwambai, KEN, 15 Punkte

8. Abderrahim Goumri, ETH, 15 Punkte

8. Gudisa Shentema, ETH, 15 Punkte

8. Abel Kirui, KEN, 15 Punkte

8. Daniel Njenga, KEN, 15 Punkte

8. Mubarak Hassan Shami, QAT, 15 Punkte

15. Hendrick Ramaala, RSA, 11 Punkte

16. Meb Keflezighi, USA, 10 Punkte

16. Kurao Umeki, JPN, 10 Punkte

16. Salim Kipsang, KEN, 10 Punkte

16. Jimmy Muindi, KEN, 10 Punkte

16. Paul Tergat, KEN, 10 Punkte

16. Viktor Röthlin, SUI, 10 Punkte

22. Brian Sell, USA, 5 Punkte

22. James Koskei, KEN, 5 Punkte

22. Khalid Khannouchi, USA, 5 Punkte

22. Jaouad Gharib, MAR, 5 Punkte

22. Terefe Yae, ETH, 5 Punkte

22. Philip Manyim, KEN, 5 Punkte

22. Abdi Adirahman, USA, 5 Punkte

22. Daniel Yego, KEN, 5 Punkte

22. Yared Asmerom, ERI, 5 Punkte

31. Alan Culpepper, USA, 1 Punkt

31. Teferi Wodajo, ETH, 1 Punkt

31. Stefano Baldini, ITA, 1 Punkt

31. Ahmed Ezzobayry, FRA, 1 Punkt

31. Mesefin Adimasu, ETH, 1 Punkt

31. Robert Cheboror, KEN, 1 Punkt

31. Rodgers Rop, KEN, 1 Punkt

31. Tsuyoshi Ogata, JPN, 1 Punkt

 

 

FRAUEN

1. Gete Wami, ETH, 65 Punkte

1. Jelena Prokopcuka, LAT, 55 Punkte

3. Chunxiu Zhou, CHN, 40 Punkte

4. Rita Jeptoo, KEN, 35 Punkte

4. Catherine Ndereba, KEN, 35 Punkte

6. Berhane Adere, ETH, 30 Punkte

7. Deena Kastor, USA, 26 Punkte

7. Lidiya Grigoryeva, RUS, 26 Punkte

9. Salina Kosgei, KEN, 20 Punkte

9. Reiko Tosa, JPN, 20 Punkte

11. Galina Bogolomova, RUS, 16 Punkte

12. Ludmila Petrova, RUS, 15 Punkte

12. Irina Mikitenko, GER, 15 Punkte

12. Madai Perez, MEX, 15 Punkte

12. Tatiana Hladyr, UKR, 15 Punkte

16. Constantina Tomescu-Dita, ROM, 11 Punkte

17. Susan Chepkemei, KEN, 10 Punkte

16. Monica Drybulska, POL, 10 Punkte

16. Helen Kirop, KEN, 10 Punkte

16. Benita Johnson, AUS, 10 Punkte

20. Bruna Genovese, ITA, 5 Punkte

20. Asha Gigi, ETH, 5 points

20. Irina Timofeyeva, RUS, 5 Punkte

20. Zhou Xiaolin, CHN, 5 Punkte

24. Kiyoko Shimahara, JPN, 1 Punkt

24. Lornah Kiplagat, NED, 1 Punkt

24. Marcia Narlock, BRA 1, Punkt

24. Naoko Sakamoto, JPN, 1 Punkt

24. Lidia Simon, ROM, 1 Punkt

 

 

                 2007-08 WORLD MARATHON MAJORS PUNKTESTAND

 

MÄNNER

1. Robert K. Cheruiyot, KEN, 25 Punkte

1. Martin Lel, KEN, 25 Punkte

1. Haile Gebrselassie, ETH, 25 Punkte

1. Luke Kibet, KEN, 25 Punkte

5. James Kwambai, KEN, 15 Punkte

5. Abderrahim Goumri, ETH, 15 Punkte

5. Abel Kirui, KEN, 15 Punkte

5. Mubarak Hassan Shami, QAT, 15 Punkte

9. Stephen Kiogora, KEN, 10 Punkte

9. Felix Limo, KEN, 10 Punkte

9. Salim Kipsang, KEN, 10 Punkte

9. Viktor Röthlin, SUI, 10 Punkte

13. James Koskei, KEN, 5 Punkte

13. Jaouad Gharib, MAR, 5 Punkte

13. Philip Manyim, KEN, 5 Punkte

13. Yared Asmerom, ERI, 5 Punkte

17. Teferi Wodajo, ETH, 1 Punkt

17. Hendrick Ramaala, RSA, 1 Punkt

17. Mesefin Adimasu, ETH, 1 Punkt

17. Tsuyoshi Ogata, JPN, 1 Punkt


 

FRAUEN

1. Gete Wami, ETH, 40 Punkte

1. Chunxiu Zhou, CHN, 40 Punkte

3. Lidiya Grigoryeva, RUS, 25 Punkte

3. Catherine Ndereba, KEN, 25 Punkte

5. Jelena Procopcuka, LAT, 15 Punkte

5. Irina Mikitenko, GER, 15 Punkte

7. Madai Perez, MEX, 10 Punkte

7. Constantina Tomescu-Dita, ROM, 11 Punkte

7. Helen Kirop, KEN, 10 Punkte

7. Reiko Tosa, JPN, 10 Punkte

11. Rita Jeptoo, KEN, 5 Punkte

11. Salina Kosgei, KEN, 5 Punkte

11. Irina Timofeyeva, RUS, 5 Punkte

11. Zhou Xiaolin, CHN, 5 Punkte

15. Deena Kastor, USA, 1 Punkt

15. Lornah Kiplagat, NED, 1 Punkt

15. Naoko Sakamoto, JPN, 1 Punkt

15. Lidia Simon, ROM, 1 Punkt

Weitere Informationen im Internet unter: www.worldmarathonmajors.com

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an