Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

News

News

Japanische Starläuferin Shibui schon in Berlin

Sehr ernst nimmt es die japanische Starläuferin Yoko Shibui, mit 2:21:22

(2002 in Chicago) die zehntschnellste Marathonläuferin aller Zeiten, mit

ihren Vorbereitungen auf den 31. real,- BERLIN-MARATHON am nächsten

Sonntag.

Die Favoritin des großen Marathon-Klassikers quer durch Berlin wurde

schon am Sonnabend am Flughafen Tegel erwartet. Um 20.45 Uhr landete ihre

Maschine aus Japan, über Frankfurt kommend in Berlin.

Mark Milde und seine japanischen Favoritinnen

"5" />Mit einem Blumenstrauß erwartete sie Race Director Mark Milde am

Ankunftsschalter, schon geübt bei der Begrüßung von japanischen

Favoritinnen für den real,- BERLIN-MARATHON. Kamerateams von RBB und Fuji

TV ließen sich die Ankunft der zierlichen Läuferin nicht entgehen,

denn ihretwegen überträgt Fuji TV den Lauf wieder live nach

Japan.

... sehr müde

„Ich bin stark ermüdet“ – war ihr kurzes Statement

für das japanische Fernsehen.

Die Japaner setzen stark auf die 25-jährige Shibui, denn sie bereitete

sich wochenlang in China für ihren Start in Berlin vor – und nicht

umsonst wird sie von zwei Trainern begleitet. Sie verpaßte knapp die

Nominierung für die Olympischen Spiele in Athen und will sich jetzt in

Berlin beweisen.

Wieder Sieg für Japan - das wäre der fünfte in

Reihenfolge

"5" />Nichts anderes als ihr Sieg mit einer Superzeit wird von der japanische

Öffentlichkeit erwartet. Das wäre in Reihenfolge der fünfte Sieg

einer japanischen Läuferin seit 2000. Da siegte Kazumi Matsuo in 2:26:15

– darauf folgte der Weltrekordlauf von der Olympiasiegerin Naoko

Takahashi in 2:19:46 – hier verfolgten 55 Millionen Japaner den

Live-Auftritt im Fernsehen von Naoko Takahashi - , 2002 siegte Takahashi

nochmals in erstklassigen 2:21:49 und im Vorjahr blieb Yasuko Hashimoto in

2:26:32 siegreich.

Seit 1990 Live-Übertragungen nach Japan

Berlin hat, beginnend seit 1990, mit Live-Übertragungen nach Japan durch

ARD/SFB/RBB, mit seinem Marathon in Japan einen legendären Namen.

Das schlägt sich in diesem Jahr auch auffällig nieder in der

Teilnahme von japanischen Lauftouristen die am 31. real,- BERLIN-MARATHON

teilnehmen werden. 184 japanische Läufer und

Läuferinnen wollen auf dem Berliner Weltrekordpflaster auch neue

Bestzeiten laufen, nachdem Yoko Shibui offiziell angekündigt hatte in

Berlin ihre Weltklassezeit verbessern zu wollen.

Bilder:

Bernd Hübner

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an