Newsarchiv

Newsarchiv

5. Heilbronner Trollinger-Marathon am kommenden Sonntag

Beim Marathon am Start und Mitfavorit ist Tomasz Chawawko aus Polen,

der Sieger von 2003. Er will seine persönliche Trollinger-Marathon

Bestzeit von 2.31.48 unterbieten. Zu seinen Konkurrenten zählen vor

allem die beiden Kenianer Francis Kiprop (Bestzeit 2:15) und Ernest

Kibor.

Aktueller Anmeldestand: 

 

 

 

Männer

 

Frauen

 

Gesamt

 

Marathon

 

   832

 

   116

 

   948

 

Halbmarathon

 

3.875

 

1.331

 

5.206

 

Gesamt

 

4.707

 

1.447

 

6.154

Die letzten Vorbereitungen für den 5. Heilbronner Trollinger

Marathon laufen auf Hochtouren. Neben den - vom Bambini bis zum

Seniorenalter - insgesamt über 7.000 Teilnehmern fiebern Zehntausende

von Zuschauern und über 1100 Helfer entlang der Strecke dem Start

entgegen.

Auch ohne eingekaufte Stars sind die Siegerzeiten beim Heilbronner

Trollinger-Marathon ständig schneller und laufend neue Streckenrekorde

aufgestellt worden.

Den Streckenrekord hält beim Marathon der zweimalige Sieger Helmut

Schiessl aus dem Allgäu mit 2.29.40, der diesmal den Halbmarathon mit

der Startnummer 2000 als Vorbereitung für einen eine Woche später

stattfindendem Dreiländerkampf in Angriff nehmen wird.

Zu den größten Konkurrenten zählen hier sicher Dymytro Osadchy aus

der Ukraine sowie Jonathan Koillogei aus Kenia, die beide die 21,1 km

schon in 1:05 zurückgelegt haben.

Polen und Kenia

Beim Marathon am Start und Mitfavorit ist Tomasz Chawawko aus Polen,

der Sieger von 2003. Er will seine persönliche Trollinger-Marathon

Bestzeit von 2.31.48 unterbieten. Zu seinen Konkurrenten zählen vor

allem die beiden     Kenianer Francis Kiprop

(Bestzeit 2:15) und Ernest Kibor. Aus regionaler Sicht darf man auf das

Abschneiden des Lokalmatadors Sven Lange gespannt sein.

Bei den Frauen gilt es die Bestzeiten von Seriensiegerin Gudrun

Schmidgall im Marathon mit 2.54.17 und Manuela Zipse im Halbmarathon

mit hervorragenden 1.17.08 zu unterbieten. Manuela Zipse kann ihren

Titel nicht verteidigen, sie sieht Mutterfreuden entgegen.

Bevor die Läufer ins Ziel im Frankenstadion kommen, gilt es eine

ebenso reizvolle wie anspruchsvolle Strecke zu bewältigen.  

Den Startschuss für den Marathon um 9 Uhr gibt Heilbronns Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach

MdB Gienger schwebt ein

Zum Halbmarathon, den die Erste Bürgermeisterin Margret Mergen

freigeben wird, will MdB Eberhard Gienger wieder eine Punktlandung mit

dem Fallschirm hinlegen und auf der kleinen Freifläche vor der

Pappelallee beim Start herunterschweben. Dies kann natürlich nur bei

optimalen Windbedingungen klappen.

Wenn der Zielschluss für den Marathon bzw. Halbmarathon um 15 Uhr

offiziell wird, dann schlägt die große Stunde des Läufer-Nachwuchses.

Die insgesamt über 1.000 Schüler und Jugendliche werden ab 15.10 Uhr in

ihren jeweiligen Altersklassen die drei unterschiedlichen Distanzen in

Angriff nehmen.

www.trollinger-marathon.de

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an