Newsarchiv

Newsarchiv

Allgemeine Hinweise für den 22. Bewag BERLINER HALBMARATHON

Beim 22. Bewag BERLINER HALBMARATHON am 7. April 2002 wird es zu kleineren

Veränderungen an der Laufstrecke kommen. Der Start wird um etwa 100 m in

Richtung Strausberger Platz verlegt.

Die Sandmassen, die noch auf dem Mittelstreifen der Karl-Marx-Allee lagern,

sollen noch, nach Intervention der Polizei, beseitigt werden. Nach ca. 800 m

nach dem Start gibt es in der Kurve in die Karl-Liebknechtstraße,

aufwendige Straßenbauarbeiten. Hier wird die Situation am 7. April zum

Queren des Mittelstreifens, um auf die Richtungsfahrbahn der

Karl-Liebknecht-Straße zu kommen, hoffentlich übersichtlicher

aussehen.

Die konkrete Änderung betrifft den letzten Kilometer. Von der

Rathausstraße geht es in diesem Jahr nicht mehr in die Spandauer

Straße, sondern jetzt weiter auf der Rathausstraße direkt am

Haupteingang des Rotes Rathauses vorbei in die Jüdenstraße,

überquert den Mittelstreifen der Grunerstraße auf die

Richtungsfahrbahn der Grunerstraße in die letzte Kurve zum Ziel in die

Alexanderstraße.

Ab Oberwallstraße ist die Französische Straße durch

„Lübecker Tüten“ geteilt, damit die FUN-RUNNER nicht mit

den Inlineskatern kollidieren.

In der Rathausstraße dürfen am 7. April 2002 beidseitig keine

Fahrzeuge parken!

Den Inlineskatern sei noch mal die kurzen Passagen mit teilweise

geglättetem Kopfsteinpflaster in der Schlossstrasse und in der

Windscheidstraße in Erinnerung gerufen und die beiden „Berliner

Kissen“ in der Droysenstraße.

Der Hinweis darf nicht fehlen: wer keine Zwischenzeit bei km 10 nachweisen

kann (ChampionChip), riskiert die Disqualifiaktion.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an