Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Berg und Tobon gewinnen Mittelrhein-Marathon bei Traumwetter

Bei bestem Frühlingswetter mit Sonnenschein, ca. 20 Grad und leichtem Rückenwind starteten am Samstagnachmittag in Oberwesel ca. 1.800 Inline-Skater beim Mittelrhein-Marathon in Richtung Koblenz. Mit einer hervorragenden Strecke entlang des Rheins und einer ebenso tollen Stimmung in den zu durchfahrenden Ortschaften war dieses Rennen erneut ein Höhepunkt im GERMAN INLINE CUP.

 

Perfekte Teamarbeit beim Bont arena geisingen Team

Das Herrenrennen begann sehr schnell, nach einem größeren Sturz bei Kilometer 5 zerfiel das große Feld jedoch in mehrere Gruppen. Das aktivste Team beim Kampf um den Sieg war dabei das Bont arena geisingen Team um den World Inline Cup Gesamtsieger 2009, Diego Rosero (Kolumbien). Besonders DJ Nation (Neuseeland) attackierte unermüdlich und zwang damit die anderen Teams zur Nachführarbeit. Das CadoMotus-Team um Weltmeister Bart Swings versuchte ebenso, den Rennverlauf zu bestimmen.

 

Den Zielsprint in Koblenz zog dann Diego Rosero persönlich für sein Team an und so konnte das Bont arena geisingen Team mit Juan Nayib Tobon (Kolumbien), Reyon Kay (Neuseeland) und Alexander Bastidas (Venezuela) die ersten drei Plätze belegen. Tobon war auch schon 2009 im Regen der Sieger.

 

Sabine Berg wiederholt Vorjahressieg

Bei den Damen blieb bis zum Ende eine größere Gruppe zusammen, so das der Zielsprint über die Podestplätze entscheiden musste. Platz 1 ging an Vorjahressiegerin Sabine Berg vor Katharina Rumpus (beide Powerslide Matter) und Jana Gegner (Stadler-X-Tech).

 

Neue Gesamtführende im GERMAN INLINE CUP 2010 in der Kategorie „Speed/Teams“ sind Sabine Berg (Powerslide Matter) und Kwinten Tas (Powerslide Matter).


Die Sieger in der Kategorie "Fitness" kommen aus der Schweiz von den "Thunliners"

Die Freizeit- und Fitnessskater haben ihre eigene Kategorie "Fitness" mit eigener Ergebnisliste. Hier gewannen die beiden Schweizer Sandra Lustenberger (Thunliners), in 1:14:58 Std., sowie Daniel Reichenbach (Thunliners) in 1:12:36 Std. Der Mittelrhein-Marathon in Koblenz gilt schon seit vielen Jahren nicht nur bei den Profis als der landschaftlich spektakulärste Inline-Marathon Deutschlands.

 

Ergebnisse „Speed/Teams“

 

Damen

 

1

 

Berg, Sabine (DEU)

 

POWERSLIDE Matter World Team

 

01:11:35

 

2

 

Rumpus, Katharina (DEU)

 

POWERSLIDE Matter World Team

 

01:11:35

 

3

 

Gegner, Jana (DEU)

 

01:11:35

 

4

 

Ulbrich, Katja (DEU)

 

Experts Race Team

 

01:11:35

 

5

 

Rossow, Sabrina (DEU)

 

Experts Race Team

 

01:11:38

 

6

 

Mogollon, Laura (DEU)

 

01:11:39

 

 

 

Herren

 

1

 

Tobon, Juan Nayib (COL)

 

BONT arena geisingen Team

 

01:00:55

 

2

 

Reyon, Key (NZL)

 

BONT arena geisingen Team

 

01:00:56

 

3

 

Bastidas, Alexander (VEN)

 

BONT arena geisingen Team

 

01:00:56

 

4

 

Swings, Bart (BEL)

 

CadoMotus Worldteam

 

01:00:56

 

5

 

Rijhnen, Felix (DEU)

 

POWERSLIDE Matter World Team

 

01:00:56

 

6

 

Tas, Kwinten (BEL)

 

POWERSLIDE Matter World Team

 

01:00:56

 

 

 

Ergebnisse „Fitness“

 

Damen

 

1

 

Lustenberger, Sandra (CHE)

 

Thunliners

 

01:14:58

 

2

 

Harms, Marny (DEU)

 

01:17:00

 

3

 

Bast, Gudrun (DEU)

 

X-Sport Kastellaun

 

01:17:04

 

4

 

Dettmann, Inke (DEU)

 

IC-Hannover

 

01:17:13

 

5

 

Dieter, Daniela (DEU)

 

01:17:14

 

6

 

Hendess, Kerstin (DEU)

 

TNS Frankfurt

 

01:17:15

 

 

 

Herren

 

1

 

Reichenbach, Daniel (CHE)

 

Thunliners

 

01:12:36

 

2

 

Berx, Peter (BEL)

 

Roll`On

 

01:13:23

 

3

 

Weber, Erik (DEU)

 

sebamed Inline Team

 

01:13:24

 

4

 

Ellenberger, Jörg (DEU)

 

Speedskate Bad Hersfeld

 

01:13:25

 

5

 

Graber, Paul (SUI)

 

01:13:25

 

6

 

Valot, Patrick (CHE)

 

speed-inliner-basilisk

 

01:13:25

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an