Newsarchiv

Newsarchiv

BERLIN VITAL Frühjahr 2004: Signierstunde mit Dieter Baumann

Olympiasieger Dieter Baumann ist am Freitag, dem 2. April 2004 im Rahmen des

24. Bewag BERLINER HALBMARATHON zu Gast bei der Messe BERLIN VITAL in den

Messehallen am Funkturm in der Masurenallee.

Deutschlands prominentester Bahnläufer wird dort sein vor wenigen Tagen

erschienenes Buch “Laufen Sie mit! Das Trainingsbuch“ vorstellen

und signieren. Interessierte haben sogar zweimal die Möglichkeit, Dieter

Baumann persönlich zu begegnen: Die Autogrammstunde und Talkrunde mit dem

Olympiasieger über 5.000 m von Barcelona 1992 findet um 15.30 Uhr und um

17.30 Uhr auf der Event-Bühne des Sportmedizinischen Dienstes in Halle 21

auf dem Messegelände am Funkturm statt.

Für den Tübinger ist es bereits die dritte Buchpublikation, aber

die erste “richtige“ Laufanleitung für alle, die schon

mitlaufen oder die dies beabsichtigen und sich so von Dieter Baumann dazu ein

wenig einstimmen lassen wollen.

Die Signierstunde mit Dieter Baumann ist sogar eine Premiere: Das Buch wird

in Berlin erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Die

Talkrunde mit Dieter Baumann wird moderiert von Dr. Detlef Kuhlmann,

Ressortleiter Kultur beim real,- BERLIN-MARATHON UND bei SCC-RUNNING. Das Buch

“Laufen Sie mit!“ (207 Seiten) ist in der Deutschen Verlags-Anstalt

München erschienen, kostet 19,90 € und kann auch auf der Messe bzw.

direkt während der Signierstunde erworben werden.

Dieter Baumann: Laufen Sie mit! Das Trainingsbuch. (München:

Deutsche Verlags-Anstalt; 207 S.; € 19, 90; ISBN

3-421-05694-3)

"5" />Jetzt hat auch Dieter Baumann sein Buch über das Laufen geschrieben.

Endlich – sollte man hinzufügen! Dabei ist es gar nicht sein erstes

Werk. Vielen ist Dieter Baumann längst als enorm schreibfleißig

bekannt: Nach dem Erstling “Ich laufe keinem hinterher“ (erschienen

1995) und “Lebenslauf“ (2002) ist das jetzt gerade neu

herausgebrachte Buch mit dem einladenden Titel “Laufen Sie mit!“

allerdings das erste und sicher nicht das letzte “richtige“

Laufbuch, das Deutschlands prominentester Leichtathlet und erfolgreichster

Bahnläufer vorlegt. Der Olympiasieger über 5.000 m von Barcelona 1992

und Silbermedaillengewinner von Seoul 1988 hatte im letzten Jahr seine aktive

Laufbahn mit 38 Jahren beendet.

Wie ist das Buch aufgebaut? Die insgesamt 22 übersichtlich gestalteten

und leicht verdaulichen Kapitel reichen von “Mein erster langer

Dauerlauf“ und “Laufen kann jeder“ über “Training

speziell für Frauen“ bis hin zu “Planen Sie Ihr Training

selbst!“. Es schließt mit 25 Mustertrainingsplänen.

Eingeleitet werden die Kapitel jeweils mit persönlichen Erinnerungen und

Anekdoten aus dem bewegten Läuferleben des Autors, und zwar passend zum

jeweiligen Inhalt. So nimmt er uns dann im Abschnitt über “Das beste

10000-Meter-Training“ mit zum Regen-EM-Finale 2002 in München an den

“Ort höchster Anspannung, höchster Konzentration. Mein

Körper war in Alarmbereitschaft, nur die Gedanken spielten noch ihr wirres

Spiel mit Entschlossenheit, Zweifel und Angst. Es ist kein Widerspruch, denn

alle drei Gefühle gehören an diesem Ort zusammen … Die

Startlinie ist ein magischer Ort“. Übersetzt heißt dies dann

auch an anderer Stelle: “Stellen Sie sich dieser Herausforderung, gehen

Sie zur Startlinie und setzen Sie sich in Bewegung. Nur dadurch werden Sie

Laufen erleben.“

Für welche Zielgruppe hat Dieter Baumann das Buch geschrieben? Schaut

man im Text etwas genauer nach, dann sind es ganz zuerst jene

Noch-Nicht-Mitlaufenden, die er in sechs Wochen an ein Laufen über 50

Minuten ohne Pause heranführen will: “Suchen Sie sich eine

schöne Laufstrecke für Ihren Einstieg.“ Und: “Schaffen

Sie sich feste Lauftage und feste Laufzeiten.“ Angesichts des nun schon

seit Jahren anhaltenden Laufbooms in Deutschland kommt das Buch für das

Potenzial der Einsteiger spät, aber sicher nicht zu spät. Wer wollte

nicht da gleich die Gelegenheit wahrnehmen und mit Deutschlands Vorläufer

Nummer eins zusammen auf die Strecke gehen und sich von ihm wichtige Tipps

geben und explizit auffordern lassen: “Laufen Sie mit!“. Den Titel

kann man wirklich wörtlich nehmen. Aber Baumann wendet sich natürlich

auch an alle, die das regelmäßige Laufen schon lange in ihren Alltag

integriert haben. Sie dürften nicht zuletzt von den differenzierten

Trainingsplänen profitieren – sei es für drei- oder

fünfmal Laufen pro Woche mit und ohne Wettkampfziel, sei es für

Marathon mit vier, fünf oder gar sieben Einheiten, wenn das Ziel unter

3:00 Stunden lautet.

Noch einmal zurück zum Titel des Buches: Vor rund 30 Jahren hat Manfred

Steffny mit “Lauf mit!“ eines der ersten populären

deutschsprachigen Laufbücher geschrieben: So gesehen kehrt nun mit Dieter

Baumanns gewähltem Titel “Laufen Sie mit!“ die neue deutsche

Höflichkeit auch in die Läuferszene ein. Mehr noch, und das

dürfte wohl eines der wesentlichen Kennzeichen sein, die Baumanns Werk von

vielen anderen derzeit hier und da in Hülle und Fülle auf dem Markt

befindlichen Anleitungen und Ratgebern und Trainingsprogrammen zum Laufen

unterscheidet: Dieter Baumann geht keinesfalls mit dem “Sie“

diskret auf Distanz, sondern er sucht geradezu den direkten Dialog mit seinen

Leserinnen und Lesern. Dabei hält er diese persönliche Form der

Anrede von der ersten bis zur letzten Seite konsequent durch, ohne dass es

irgendwie aufdringlich oder gar vorschreibend wirkt. Er nimmt – wenn man

so will – seine Leserschaft bei der Lektüre ans Händchen. Er

läuft mit ihnen gemeinsam los, begleitet sie kompetent auf der Strecke

… nur werden nicht alle gleichzeitig und an derselben Stelle ankommen:

“Wählen Sie Ziele, die Sie tatsächlich erreichen können,

und belohnen Sie sich immer wieder selbst“. Baumann gibt viel von seinen

Erfahrungen weiter, baut sie um zu allgemeinen Orientierungen und liefert viele

praktische Anhaltspunkte, bis schließlich schwäbische Sparsamkeit

durchsickert: “Auslaufmodell heißt nicht gleich schlechtere

Qualität. Vielleicht können Sie einen sehr guten Laufschuh

günstiger erwerben, wenn das Nachfolgemodell schon auf dem Markt

ist“.

Dieter Baumann gibt vor, für welches Laufziel was getan werden muss.

Die Zielfestlegung muss aber jeder für sich treffen: “Zunächst

sollten Sie klar festlegen, wie viel Zeit Sie pro Woche aufwenden können

und wollen, erst dann fällen Sie eine Entscheidung über die

angestrebte Zielzeit“. Diese Entscheidung nimmt er keinem ab. Dadurch

erhält das Buch sogar einen leichten pädagogischen Touch: Wer Dieter

Baumanns Buch liest, kann so tun, als liefe er ein Weilchen in sicherer

Begleitung mit ihm zusammen. Aber irgendwann muss man dann doch ohne ihn allein

weiterlaufen … bis sein nächstes Buch kommt!

Dr. Detlef Kuhlmann

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an