Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Das Berglauf-Journal 2003 ist da!

Attraktiv, kompakt, komplett und aktuell - so präsentiert sich das

Berglauf-Journal 2003. Einmal mehr ist Autor Wilfried Raatz ein Handbuch

für den aktiven Landschaftsläufer gelungen, das allen Wünschen

der inzwischen auf eine stattliche Größe angewachsene

Berglauf-Gemeinde gerecht wird. Wie gut das ?Berglauf-Journal? in der Laufszene

ankommt, das haben letztlich die Macher des einzige auf dem Büchermarkt

befindliche aktuelle Handbuch im vergangenen Jahr feststellen müssen, als

bereits im Juli zur besten Laufzeit das Taschenbuch restlos vergriffen war.

Der positive Trend im Bereich Berglauf setzt sich unvermindert weiter fort.

Die Zuwachszahlen bei den zum Teil schon auf eine lange Tradition

zurückblickenden Veranstaltungen sind sehr beachtlich. So leistet sich der

Jungfrau-Marathon zur zehnten Auflage gleich zwei Wettbewerbe mit nahezu

siebentausend Startern, am Rande des Aletschgletschers auf der Bettmeralp

kommen zur Halbmarathonpremiere über sechshundert, bei den deutschen

Seniorenmeisterschaften beim Kandel-Berglauf laufen fast siebenhundert ins

Ziel, beim Feldberglauf im hessischen Oberursel ebenso viele. Die Beispiele

lassen sich über den Matterhornlauf über den Großglocknerlauf

bis hin nach Davos oder Mittenwald beliebig fortsetzen. Und es werden immer

mehr, die auf Landschaftsläufe setzen. So am Fuße des Matterhorns,

wo unter denkbar schlechten Witterungsbedingungen mit dem Zermatt-Marathon ein

Debütant mit fast eintausend Startern überzeugend auftrat. Gespannt

darf man der Premiere in Chur entgegenblicken, wo der Graubünden-Marathon

von Chur auf das Rothorn Ende Juni durchstarten möchte.

Aber es sind nicht nur die Giganten der Szene, die dem Landschaftslaufen

neuen Schub verleihen, sondern auch die kleinen, die mit großem

Engagement durchstarten, wie dies die "Extreme Mountain Running Tour"

in Tannheim oder der Swiss-Jura Trail, ganz gemäß der Tendenz, je

länger, desto lieber.

Der

Autor zeigt sich nicht nur mit einer akribischen Aufbereitung der Berglaufszene

auf der Höhe des Geschehens, sondern auch hinsichtlich des Terminkalenders

mit über 1000 Landschaftsläufen in Deutschland, der Schweiz, in

Österreich, Frankreich und Italien. Auch neue Veranstaltungen finden

bereits im "Wegweiser" für den berglauforientierten Freak ihren

Niederschlag, der sich für 2003 so bunt und vielschichtig präsentiert

wie nie zuvor. Vom klassischen Berglauf bis hin zu ausgefallenen

Abenteuerläufen, das "Berglauf-Journal" bietet für jeden

etwas. Ob Alt oder Jung, Hobby- oder Spitzensportler, kurze oder lange

Distanzen (von kurzen Bergsprints, Marathon- bis hin zu Ultra-Distanzen)

bevorzugender Läufer, sie alle sind sich in einem Punkt einig: Das

Panorama der Landschaftsläufe belohnt für Mühen über

Höhenunterschiede von 300 bis zu 2.500 Metern.

Auf 272 Seiten ist alles zu finden, was im Berglauf interessant und wichtig

ist. 90 detaillierte Profile der renommiertesten europäischen

Bergläufe sind ein Schwerpunkt des Taschenbuches. Autor Wilfried Raatz

bietet mit Sachkompetenz und Humor die rechte Mischung aus Aktuellem und

Bewährtem. Interessante Stories über das Gipfeltreffen der

Weltbesten, neue Entwicklungen im Berglaufbereich, Hintergründe zu

Neueinsteigern wie der Graubünden-Marathon, der Zermatt-Marathon und der

Karwendel-Berglauf runden das Thema Berglauf hervorragend ab.

Zum Preis von Euro 9.00/ SFr 17.00 (zuzüglich Versandkosten) ist das im

Verlag wus-media erschienene Taschenbuch entweder über den Buchhandel

unter der ISBN 3-929071-10-X oder direkt über den Verlag wus-media in

64405 Niedernhausen-Fischbachtal zu beziehen. Bequem lässt sich auch das

Berglauf-Journal per online-Bestellung über www.berglauf.info ordern.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an