Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Ein Trio im Gleichschritt vorne beim 32. Berliner Silvesterlauf im Grunewald

Bei angenehmen Laufbedingungen (5 Grad, windstill, trocken, Sonne) starteten 1.893 Läuferinnen und Läufer beim traditionellen Berliner Silvesterlauf im Grunewald mit Start und Ziel am Mommsenstadion, viele davon in bunten Phantasiekostümen, ging es schließlich darum, das Jahr in gebotener Lockerheit im Laufschritt zu verabschieden und sich für die abendliche Feier in Stimmung zu laufen.

Auf der anspruchsvollen, aber gut zu laufenden Strecke (9,9 km), die in einer Schleife auch über den Teufelsberg führte, lief ein Trio der LG Nord zusammen ins Ziel. Da bei einem Laufwettkampf ein Sieger ermittelt werden muss, wurde der vorne laufende Franek Haschke in 32:00 Minuten als Sieger gewertet, zeitgleich mit seinen Vereinskollegen Jonas Stifel und Norbert Löwa. Das Trio hatte sich beim ersten Anstieg vom Feld abgesetzt und beherrschte das Rennen souverän. Zufrieden äußerte sich LG-Trainer Dr. Wolf über diesen Tempotest aus dem Wintertraining heraus. Schnellste Frau war Laura Opt-Eynde (jk-running) in 40:54 Minuten vor Elisabeth Haas (41:54) und Silke Neumann (SCC/ Triathlon) in 43:19 Minuten.  Auf der 6,3-km-Strecke siegten Sven Praetorius (LC Erfurt) in 20:41 Minuten und Mares-Elains Buchhauser (25:57).

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an