Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Grosser Erfolg gleich bei der diesjährigen Skate-Premiere

Als langsam die Sonne am Horizont verschwand, füllten immer mehr

Hauptstadt – Skater(innen) den Platz gegenüber dem Sowjetischen

Ehrenmal unweit des Brandenburger Tores. BALISTO hatte eingeladen zur ersten

BLADE NIGHT in diesem Jahr und 104.6 RTL Radio heizte bei fetzigen Beats schon

einmal ordentlich den Massen ein.

Als Sportsenator Klaus Böger den symbolischen

“Startschuß“ mittels eines zum Platzen gebrachten Luftballons

getätigt hatte, begannen nahezu 5000 begeisterte Inline-Skater (innen)

sich in Bewegung zu setzen, begleitet von einer verständnisvollen

Polizeibegleitung.

Frank Effenberger, verantwortlich für das neue Berliner

Inline-Happening sah sich in seinen Traum bestätigt, in Berlin das

Nachtskaten wieder zu etablieren: "Fast 5.000 Inliner bei der Premiere,

das ist ein Traumstart – beim nächsten Mal werden wir die Zahl

verdoppeln".

Ein kurzer Schwenk nach links auf die Entlastungsstraße und schon war

der Potsdamer Platz erreicht. Viele Autofahrer begrüßten die

Teilnehmer auf 8 oder 10 Rollen mit einem freudigen Hupkonzert (verbitterte

Gesichter waren einfach nicht auszumachen) und sicher werden am nächsten

Sonntag einige von ihnen ihre Stahlkarosse gegen ihre Inliner tauschen, um

dabei zu sein, wenn sich wieder der rollende Zug durch die Berliner Nacht

bewegt.

Vorbei am City-Botschaftsviertel ging es dann in Richtung

Kurfürstendamm und weiter auf die Bismarckstraße. Hier strahlte dann

die Goldelse in ihrem unverkennbaren Abendglanz den Nightskatern entgegen und

während für einige der Teilnehmer noch eine weitere Runde nach ihrem

Geschmack gewesen wäre, sah man aber auch vereinzelt dankbare Gesichter,

daß der Zug sich in Richtung Startplatz bewegte. Bei einer

durchschnittlichen Geschwindigkeit von knapp unter 20 km/h bietet diese

Veranstaltung genügend Raum für jede Entfaltung. Die BLADE GUARDS

machten ihren Job ordentlich und so hörte man kaum ein böses Wort

weder bei den Teilnehmern noch bei den von den Sperrungen betroffenen anderen

Verkehrsteilnehmern. Bleibt zu wünschen, daß jetzt jeden

Sonntagabend eine solche entspannte Partylaune bei den Teilnehmern aufkommt und

viele Skater den Weg an das Brandenburger Tor finden zur NIGHT-Sightseeingtour

durch die wahre "Hauptstadt" der Skater (innen).

"10" />

Stolz blickte auch BERLIN-MARATHON Race Director Horst Milde als Zuschauer

am Straßenrand auf den Zug der vielen tausenden Teilnehmer. Zeigte er

sich doch schon vor Jahren diesem neuen Trend INLINE SKATEN aufgeschlossen und

integrierte diese Breitensportart in den traditionellen BERLIN-MARATHON,

HALBMARATHON und die City-Nacht auf dem Kurfürstendamm.

So werden auch in diesem Jahr sicher wieder tausende Skater, die jetzt die

nächsten BALISTO BLADE NIGHTS bis Ende September besuchen werden, wohl

seine potentiellen Teilnehmer sein.

Zunächst heißt es aber noch 22 mal am Sonntagabend

"Straße frei für die Nachtskater der BALISTO BLADE NIGHT"!

Weitere interessante NEWS rund um die BBN finden sich unter : www.skate-night-berlin.de

Mike Saft

Bilder © Olaf Wagner

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an