Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Herausforderung Doppelstart

Warum nur Skaten, wenn man auch laufen kann? Rund 100 Teilnehmer haben in diesem Jahr für beide Events gemeldet und sind als Doppelstarter sowohl beim Inlinerennen am Samstagnachmittag als auch beim Läufermarathon am Sonntagmorgen dabei. Einer von ihnen ist der 41-jährige Kolumbianer Jorge Botero, ehemaliger Profiskater und einer der erfolgreichsten Inlineskater weltweit.

Du bist bestens bekannt als dreifacher Weltmeister, Gewinner von 35 Weltmeisterschaftsmedaillen und Sieger von 15 World Inline Cup Marathons. Dieses Jahr bist du als Doppelstarter mit von der Partie –  also sowohl beim Inlinemarathon als auch beim Läufermarathon. Suchst du immer noch nach besonderen Herausforderungen?

Jorge Botero: Ja, absolut. Ich glaube daran, dass es im Leben unterschiedliche Phasen gibt, in denen du Herausforderungen suchst und in denen du dich selbst antreibst und Freude an diesen Gelegenheiten hast. Berlin ist ein großartiges Event, nach dem es sich lohnt zu streben – und wenn man beides macht. Laufen und Skaten, dann ist es toll, diese Herausforderung zu testen.

Du nimmst das erste Mal an beiden Events teil. Was ist das Besondere daran?

Ja, und ich bin sehr aufgeregt, dass zu tun. Beim Berlin-Marathon zu skaten ist schon eine große Herausforderung. Auch noch zu laufen, war meine Motivation für das gesamte Jahr. Das hat mich während der Vorbereitung motiviert und dafür, in Berlin mein Bestes zu geben. Es ist nicht nur das Ergebnis das zählt, sondern die Motivation und die Freude an der Vorbereitung um hierher zu kommen.

Bist du schon einmal einen Marathon gelaufen?

Nein! Ich bin zwar schon ein paar Halbmarathonrennen in Kolumbien gelaufen, aber Berlin wird mein erster offizieller Marathonstart sein – und darauf freue ich mich sehr.

Die Zeiten, in denen man sich entweder für das Inlineskaten oder das Laufen entschieden hat, sind lange vorbei. Immer mehr Ausdauersportler bringen Abwechslung in ihr Training. Was ist der Vorteil davon, vielseitiger zu sein?

Keine Frage, wenn du diese Herausforderung annimmst, dann suchst du nach einem ganzheitlicheren Training. Inlineskating beinhaltet so viele physische Aspekte, die das Laufen selbst nicht berücksichtigt und umgekehrt. Wenn man sich auf beide Events gleichermaßen vorbereitet, dann kann man seine Fitness auf das nächste Level bringen.

Was gefällt dir am BMW BERLIN-MARATHON am meisten?

Der Berlin-Marathon ist so einzigartig aufgrund seiner großen Vielfalt und der Möglichkeit, dass jeder in seiner ganz eigenen Leistungsklasse so viel Spaß und Spannung erleben kann. Die Stadt, die Strecke, die Menschen und die Organisation machen dieses Event so einzigartig. Es ist bei weitem das perfekteste und aufregendste Rennen, dass ich mir vorstellen kann. Ich bin fest davon überzeugt, dass dieses Rennen für alle, die nach einer sportlichen Herausforderung suchen, ein Muss ist, dass sie nicht verpassen sollten.

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an